1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Je früher, desto besser

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

hks_1wiesen_090422_4c
Die Verkehrswacht übergibt eine »Move it«-Box an die Kindertagesstätte Wiesenwichtel in Rainrod. © pv

Rainrod (red). Verkehrserziehung fängt bereits in den frühen Kindheitstagen an.

Nach diesem Motto verfährt die Kindertagesstätte Wiesenwichtel in Rainrod. Dort findet einmal jährlich mit den einzuschulenden Kindern ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht statt. So auch in den vergangenen Wochen.

Jedoch bedeutet Verkehrserziehung heutzutage nicht allein der Schutz der jungen Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr, sondern viel mehr die aktive Auseinandersetzung mit den eigenen Fähigkeiten eines Kindes.

Die motorische und sensorische Fähigkeit

Als Grundlage im vorschulischen Bereich ist dafür die Förderung der motorischen und sensorischen Fähigkeiten der Kinder erforderlich. Da diese Förderung effektiver ist, je früher sie beginnt, werden von der Verkehrswacht vielfältige Bewegungsangebote als fester Bestandteil in der pädagogischen Arbeit empfohlen.

Die deutsche Verkehrswacht hat eigens hierfür eine Spielebox mit dem Namen »Move it« herausgegeben.

Diese Box ist mit unterschiedlichen Materialien für Kinder im vorschulischen Bereich und Fachliteratur mit praktischen Anregungen für das pädagogische Personal ausgestattet. Nun bekamen die Wiesenwichtel eine Box der Verkehrswacht geschenkt. Im Rahmen des aktuellen Projektes überreichte Frau Fischer die Box an das Team der Kita. »Wir freuen uns sehr, mit dieser Box zukünftig das wichtige Thema Verkehrserziehung in unserem Alltag noch intensiver anbieten zu können«, sagte Stephanie Münch, die Leiterin der Kindertagesstätte Wiesenwichtel. Auch von der Fachliteratur waren die Mitarbeitenden der Einrichtung positiv überrascht. Und die Kinder? Sie wollten sofort die ersten Spiele ausprobieren. Besser kann’s nicht sein.

Auch interessant

Kommentare