Choreographien, die mitreißen

  • schließen

Ein volles Haus hatte die SKG Okarben bei ihrem Showtanz-Turnier. Zum dritten Mal hat der Verein dazu ins Bürgerhaus Okarben eingeladen. Mehr als 20 Gruppen verschiedener Altersklassen zeigten einem begeisterten Publikum ihr Können.

Fetzige Musik dröhnt durch den Saal, Tänzerinnen in bunten Kostümen und perfekt geschminkt stehen wartend an der Seite. Auf der Bühne zeigt die erste Jugendtanzgruppe ihre Choreografie. Von „Video Games“ hat sich die Tanzgruppe „No Limit“ aus Hungen inspirieren lassen und wirbelt in schwarzen Kostümen mit Glitzereinsätzen über die Bühne.

Den Gegenentwurf dazu liefern die „Precious“ mit ihrer Tanznummer „Die Clowns sind los“. Mit knallroten Haaren, giftgrünen Strümpfen, gelben Hosenträger-Röcken drücken sie auch optisch die Stimmung aus, die sie in ihrem Tanz zeigen. Bunt und lebendig ist die Choreographie, untergemischt sind viele akrobatische Hebefiguren. Als eine Pippi-Langstrumpf Melodie ertönt, fangen die Kinder im Publikum an mitzuwippen. Die „Weiberfassenacht Kaichen“ schickt die „Dance Generation“ ins Turnier. Doch die meisten mit Abstand Punkte sahnen die „Schlüsselrappler“ aus Windecken ab.

Die „Konfettis“ nehmen den Pokal mit nach Hause für ihre mitreißende „Freak Show Circus“. Hier stimmt alles: die Musik, das Tempo, die technisch anspruchsvolle Ausführung mit vielen Hebefiguren und Ausstrahlung. Die Mädchen wirbeln in dezent glitzernden Kostümen über die Bühne, stellen sich zu immer neuen Figuren auf, haben einen Zirkusdirektor in ihrer Mitte und nehmen die weibliche peitschenschwingende Dompteuse auf ihre Schultern. Das Schlussbild ist eine Pyramide .

Ein Showtanz-Turnier ist immer ein Spektakel für alle Sinne, und das Publikum im Bürgerhaus Okarben erlebt eine große Vielfalt der Choreographien, Tanzgeschichten und Kostüme. Doch für die aus der Region angereisten Gruppen ist das Turnier auch Vergleich und Wettbewerb. Eine fachkundige Jury aus Tanztrainern beurteilt Können, Thematik und Ausstrahlung.

Sieben Kindergruppen, vier Jugendgruppen zwischen zwölf und 16 Jahren und elf Erwachsenengruppen haben sich für das Showtanz-Turnier der SKG angemeldet. Sie kommen aus Windecken und Nidda, Harheim und Bad Vilbel, aus Hungen und Ulfa.

„Alle Teilnehmer bekommen eine Medaille und für die Sieger gibt es einen Pokal und kleine Geldpreise“, sagt Antin Hufnagel vom Organisationsteam und ist zufrieden mit dem Zuspruch zum Turnier. „Es sind mehr als in den Vorjahren.“

Die Idee, ein solches ein Turnier auszurichten, habe sich bewährt. „Wir selbst sind mit unseren Mini-, Midi- und Maxi-Tanzgruppen immer gerne zu den Show-Tanzturnieren der anderen Vereine gefahren“, sagt die Tanztrainerin. „Jetzt kommen die anderen zu uns und wir bieten ihnen eine gute Organisation und tolle Atmosphäre.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare