1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Gartenbaufirma spendet Schatten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Diese Spende ist ’mal wirklich nicht alltäglich: Eine Winterlinde, lateinischer Fachname Tilia cordata, wächst seit gestern auf dem Spielplatz in der Luisenthaler Straße in Karbens Stadtzentrum an.

Diese Spende ist ’mal wirklich nicht alltäglich: Eine Winterlinde, lateinischer Fachname Tilia cordata, wächst seit gestern auf dem Spielplatz in der Luisenthaler Straße in Karbens Stadtzentrum an. Gespendet hat den Baum das Oberdorfeldener Gartenbauunternehmen Helmich & Helmich.

Anlass für die Aktion ist der Tag des Baumes, der allerdings bereits auf den 26. April datierte. „Jetzt haben wir auch den Pflanztermin hinbekommen“, freut sich Firmenchef Nikolai Helmich. Er ist zugleich Vizepräsident des Regionalpräsidiums Hessen-Süd des Fachverbandes Garten- und Landschaftsbau. Von dort stammt die Idee für die Spendenaktion: Anlässlich dessen 50. Geburtstags hatten Mitgliedsunternehmen im vergangenen Jahr 50 Bäume an karitative und öffentliche Stellen gespendet. „Die Nachfrage war so groß, dass wir dieses Jahr erneut eine solche Aktion gemacht haben“, sagt Helmich. Für ihn eine Selbstverständlichkeit, das zu unterstützen. Zumal das Unternehmen seine Wurzeln in Karben hat.

Lange residierte die Firma in Kloppenheim an der Ober-Erlenbacher Straße, zog in den 1990er-Jahren aus Platzgründen in die Nachbargemeinde Schöneck um.

Die Aktion mit einem Gesamtwert von insgesamt gut 1000 Euro freut Bürgermeister Guido Rahn (CDU) sehr. „Wir brauchen hier dringend noch ein bisschen mehr Schatten, besonders für die Kinder.“ Erst vor wenigen Jahren war der Spielplatz im damaligen Neubaugebiet eingerichtet worden. Die Spende sei da eine willkommene Entlastung für die Stadtkasse.

Winterlinden werden hierzulande gerne als Straßen- oder Parkbäume gepflanzt. Sie wachsen bis zu 30 Meter hoch und können bis zu 1000 Jahre alt werden. dpg

Auch interessant

Kommentare