+
Das Jugendorchester Karben "Intermezzo" musiziert lateinamerikanisch beim Sommerfest der St.-Bonifatius-Gemeinde mit Dirigent Claus Carsten Behrendt (rechts).

Sommerfest der St.-Bonifatius-Gemeinde

Karbener Bläser bieten Bossa Nova zu Feijoada und Caipirinha

Wer beim Sommerfest der St.-Bonifatius-Gemeinde in Karben, passend zum Duft von Steaks und brasilianischer Grillpfanne konventionelle deutsche „Dicke-Backen-Musik“ vom Jugendorchester „Intermezzo“

Wer beim Sommerfest der St.-Bonifatius-Gemeinde in Karben, passend zum Duft von Steaks und brasilianischer Grillpfanne konventionelle deutsche „Dicke-Backen-Musik“ vom Jugendorchester „Intermezzo“ erwartet hatte, kam nicht so recht auf seine Kosten.

Die Verbindung von Kulinarischem und Musikalischem zeigte sich nämlich international ausgerichtet. Zu den deutschen und brasilianischen Gaumenfreuden vom frisch gezapften Bier bis zu Caipirinha wurde quasi „Tafelmusik“ von den fast 50 jungen Musikern der Karbener Kurt-Schumacher-Schule geboten. Vom Santana-Klassiker „Smooth“, einem Stück, das perfekt die Lebensfreude Südamerikas darstellt, bis zu unterhaltsamen, leichten Overtüren reichte das unterhaltsame Programm des Schüler-Orchesters. Da sich das Wetter nicht ganz von seiner südamerikanischen Seite zeigte, war auch ein Abstecher nach England erlaubt. Nach einem hymnischen „Irish Dream“ brachten die Nachwuchsmusiker das Publikum mit einem kleinen Beatles-Medley ordentlich in Schwung.

Den vielen Gästen gefiel es, überall sah man lächelnde Gesichter. Trotz Gabeln und Messern in der Hand wurde kräftig Applaus gespendet. Das Orchester spielte dann weiter abwechselnd ruhigere und wieder schnellere Titel, von der Ballade, über ein „Pferderennen“ bis hin zum 90er-Jahre-Latin-Disco-Hit „Let’s get Loud“, bei dem das Orchester auch stimmliche Fähigkeiten bewies. Nach einem kräftigen Applaus wurde als Zugabe nochmals ein Beatles- Medley, welches zuvor besonders gut gefallen hatte, wiederholt.

Dass dieser Tag für die St.-Bonifatius-Gemeinde erfolgreich war, bewies das gut gelaunte Publikum. Dass aber auch das Jugendorchester „Intermezzo“ bei seinem Beitrag zu diesem Fest – bei aller Konzentration – Freude hatte, war deutlich zu sehen.

Der nächste Auftritt des Jugendorchesters Karben „Intermezzo“ ist zusammen mit den anderen beiden Jugendorchestern „Aeroflott“ und „Attacca“ am 27. Juni ab 11 Uhr im Leonhardischen Schlossgarten. Der Eintritt ist frei.

(fnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare