Keramik, Karussell und Kaffee

29. Karbener Weihnachtsmarkt öffnet am Samstag ab 14 Uhr

  • schließen

Ein Besuch beim Karbener Weihnachtsmarkt gehört zum Programm im Advent. 70 Stände locken am Samstag und Sonntag mit ihren Angeboten.

Viele Kärber haben ihre ganz besondere Art, die Vorweihnachtszeit zu feiern: Sie treffen sich auf dem Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende. Bereits zum 29. Mal wird der Markt auf dem Rathausvorplatz und im Bürgerzentrum organisiert. Eine Erfolgsgeschichte, die aus der Zusammenarbeit von Stadt und Gewerbeverein resultiert. Eröffnet wird der Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit am Samstag, 8. Dezember, um 14 Uhr.

Zur Eröffnung durch die Veranstalter Bürgermeister Guido Rahn und dem Vorsitzenden des Gewerbevereins Mike Barowski spielen Schülerinnen und Schüler der Musikschule Bad Vilbel und Karben. Im Saal beginnt um 15 Uhr der Seniorennachmittag, zu dem die Stadt einlädt. Die Nachbarschaftshilfe Karben bietet einen Fahrdienst für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Behinderungen an, um den Seniorennachmittag zu besuchen. Der Fahrdienst kann telefonisch unter der Rufnummer 06039/ 933624 bestellt werden.

Leben im Hüttendorf

Um 17 Uhr ertönen die festlichen Klänge des Posaunenchores Petterweil unter Leitung von Michael Beczkowiak. Der Nikolaus hat seinen Besuch für den Samstag ab 15.30 Uhr angekündigt. Ende ist am Samstag um 22 Uhr. Herzstück des Weihnachtsmarktes sind aber die vielen Bürger, Vereine und auch Gewerbetreibende, die an beiden Markttagen aktiv sind und dem Hüttendorf Leben einhauchen. Kulinarische Genüsse aus aller Herren Länder gibt es zu probieren.

Heißgetränke wie Glühwein und Kinderpunsch finden reißenden Absatz, auch wenn das Wetter noch nicht wirklich winterlich ist. Am Abend erleuchten die vielen Lichterketten und Sterne und verzaubern die Budenstadt mit ihren Strahlen. Und wer noch das eine oder andere Geschenk für Freunde, Verwandte oder die Liebsten sucht, kann sich auf dem Weihnachtsmarkt an den Ständen umschauen. Rund 70 Stände warten wieder auf zahlreiche Besucher. Am Sonntag öffnet der Weihnachtsmarkt wieder von 12 bis 20 Uhr.

Der Ablauf hat sich über die Jahre eingespielt. Die Stadtbücherei ist wieder mit einem Bücherflohmarkt im 1. Stock (Clubräume) präsent. Lesefans können am Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr in den ausgewählten Schätzen stöbern.

Menschen und Vampire

An beiden Tagen dreht sich ein Kinderkarussell. Keramikmalerei wird im Keller vor der Garderobe angeboten. Gehört der Saal im Bürgerzentrum am Samstag den Senioren, ziehen am Sonntagnachmittag die Kinder ein. Der Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt präsentiert am Sonntag, 9. Dezember, "Der kleine Vampir" nach dem Buch von Angela Sommer-Bodemburg in einer Inszenierung von Robert Forler. Die Geschichte handelt von der Freundschaft zwischen Anton, dem Menschenkind, und Rüdiger, dem kleinen Vampir. Die Aufführung beginnt um 15 Uhr, Einlass ist um 14.30 Uhr. Der Eintritt kostet 4 Euro. Karten sind ab sofort im Vorverkauf im Bürgerzentrum am Empfang und in Zimmer 13 erhältlich.

Wie im vergangenen Jahr wird wieder ein Busverkehr aus allen Stadtteilen zum Weihnachtsmarkt und zurück angeboten. Die genauen Abfahrtzeiten sind den Info-Blättern und den Fahrplanaushängen an den Haltestellen zu entnehmen. Der Fahrpreis beträgt einen Euro. Die Firma König & Neurath stellt laut Pressemeldung des Karbener Magistrats wieder ihren Parkplatz für die Weihnachtsmarktbesucherinnen und -besucher kostenlos zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare