Karbens Reit- und Fahrverein lockt Hunderte zu Tag der offenen Tür

Hof platzt aus allen Nähten

Bei sonnigem Frühlingswetter hat der Reit- und Fahrverein Karben seine Tore für Pferdesport-Interessierte geöffnet. Anlass dafür war eine bundesweite Aktion der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Das Gelände erlebte einen großen Besucherandrang.

Knapp 600 Besucher folgten der Einladung zum „Tag der offenen Stalltür“ auf das Reitgelände am Ludwigsbrunnen in Karben. Neben einem bunten reiterlichen Showprogramm mit Vorführungen im Dressur- und Springreiten, Voltigieren und einer Steckenpferd-Quadrille der sechs- bis zehnjährigen Reitschüler boten die etwa 65 Helfer des Karbener Reit- und Fahrvereins zusammen mit dem Kids-Club Karben eine abwechslungsreiche Kinderanimation.

Kinderschminken, eine Hüpfburg, Ponyreiten sowie ein Salzteig-Bastelwettbewerb, bei dem die Kinder ein Pferd aus Salzteig basteln mussten, das später sogar prämiert wurde, ließen die Herzen vor allem der jüngeren Besucher höher schlagen. Vier Stallführungen und eine Fotoausstellung sorgten außerdem dafür, dass die Besucher ihr Wissen rund ums Pferd erweitern konnten.

Hufbeschlagschmied Thilo Schröder stanzte an seinem Stand Namen in Hufeisen. Die Essensstände boten neben Frühstück, Kuchen, frischen Waffeln, Steaks und Würstchen vom Grill auch Grüne Soße und verschiedene Getränke an.

Höhepunkt der Veranstaltung war dann die Prämierung der Salzteig-Pferde. Stadtrat Sebastian Wollny (CDU) überreichte den Siegern jeweils einen Gutschein für eine kostenlose Reitstunde. Die zehnjährige Johanna und die achtjährige Inka freuten sich sehr über ihren Hauptgewinn.

Insgesamt konnte der Reit- und Fahrverein Karben an diesem Tag etwa 45 Anfragen von Interessenten für Reitunterricht aus Karben, Bad Vilbel, Niddatal, Rosbach, Nidderau, Friedberg und sogar Frankfurt verbuchen – von Neueinsteigern sowie erwachsenen Wiedereinsteigern.

Besonders stark war die Nachfrage bei den unter Zehnjährigen, so dass der Reitverein sich nun Gedanken über Konzepte mit kleineren Pferden und Ponys macht. So soll auch der stark wachsenden Gruppe der ganz Kleinen die Möglichkeit gegeben werden, den Reitsport spielerisch für sich zu entdecken.

Der Reit- und Fahrverein Karben wurde 1974 gegründet und bietet in seiner von qualifiziertem Fachpersonal geleiteten Reitschule Unterricht für Reitschüler jeden Alters an – auf vereinseigenen und ausgebildeten Schulpferden.

Besonderen Wert legt die Schule nach ihren Angaben auf die Kinder- und Jugendförderung. In Longen-, Einzel- oder Gruppenstunden werden Theorie und Praxis des Reitsports vermittelt sowie Turnierteilnahmen in verschiedenen Klassen des Dressur- und Springsports ermöglicht.

(fnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare