+
Chormusik aus verschiedenen Jahrhunderten präsentierte der Internationale Cjor Karben Pro Musica im ausverkauften Bürger- zentrum Karben aus Anlass seines fünfjährigen Bestehens, hier: Blick auf die Chrosänger

Erfolgreicher Chor

"Pro Musica" begeistert beim Konzert zum Fünfjährigen

Beim Jahreskonzert anlässlich des fünfjährigen Bestehens feierten die über 70 Sänger des generationsübergreifend arbeitenden Chores Pro Musica eine Premiere: Zum ersten Mal stand der Chor das ganze Konzert, und damit mehr als drei Stunden lang, allein auf der Bühne. Begleitet wurden die Sänger aus den Stimmgruppen Tenor, Bass, Sopran und Alt einzig bei zwei Titeln von Pianistin Claudia Hölbling. Der musikalische Leiter Hubert-Thorwald Reuter zeigte mit dem abwechslungsreichen Reper-toire die ganze stilistische Band-breite von Chormusik.

Beim Jahreskonzert anlässlich des fünfjährigen Bestehens feierten die über 70 Sänger des generationsübergreifend arbeitenden Chores Pro Musica eine Premiere: Zum ersten Mal stand der Chor das ganze Konzert, und damit mehr als drei Stunden lang, allein auf der Bühne. Begleitet wurden die Sänger aus den Stimmgruppen Tenor, Bass, Sopran und Alt einzig bei zwei Titeln von Pianistin Claudia Hölbling. Der musikalische Leiter Hubert-Thorwald Reuter zeigte mit dem abwechslungsreichen Reper-toire die ganze stilistische Band-breite von Chormusik.

Das Repertoire des gemischten Chores umfasst derzeit 48 Stücke. Von ihnen interpretierten die Sänger 22 Lieder für ihre Fans im voll besetzten Saal des Bürgerzentrums. Unterteilt war das Programm in die Bereiche "Musica Sacra aus ver-schiedenen Jahrhunderten", "Aus der Liedertruhe der Romantik" und "Internationale Folklore".

Mit "Spirit of God" von James E. Moore begrüßte der Chor sein Publikum. "Dieses Stück des zeitgenössischen US-Amerikanischen Komponisten Moore war das erste Lied unseres Chores", verrät Marianne Osbahr in ihrer Begrüßung. Sie gehört mit Dieter Wierz und Dirigent Reuter zu den Gründern des Chores, der im April 2013, das Licht der Welt erblickte. Die offizielle Vereinsgründung erfolgte im Januar 2014. Die Glückwünsche der Stadtverordnetenversammlung überbrachte Stadtverordnetenvorsteherin Ingrid Lenz (CDU), die auch einen Scheck überreichte.

Bürgermeister  Rahn (CDU) bedankte sich beim Gründungstrio des Stadtchores für dessen großes Engagement und Leiden-schaft: "Als vor fünf Jahren die Idee eines neuen Stadtchores aufkam, hätte wahrscheinlich niemand gedacht, welche Erfolgsgeschichte damit ihren Lauf nehmen würde. Obwohl Pro Musica noch ein junger Verein ist, hat er schon viele Erfolge und Preise  erringen können und den Namen unserer Stadt weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht."

Dank Pro Musica kamen Karbener Musikfreunde in den Genuss von Konzerten mit Chören aus verschiedenen Ländern. Besonders dankte Rahn den Sängern für ihr Engagement im Rahmen der Weihnachtskonzerte mit dem Motto "Musik hilft", dessen Erlös sozialen Zwecken in Karben zugutekommt. Das Ziel des Chorleiters "die Faszination Chormusik" für die Laiensänger erfahr- und berührbar zu machen gelang. Schnell sprang der Funke der Begeisterung vom Chor auf das Publikum über.

Dabei spielte es keine Rolle, ob die Sänger gerade ein geistliches oder weltliches Lied anstimmten, Musik aus der Romantik oder Moderne interpretierten, ein schlichtes Lied oder einen mitreißenden Spiritual anstimmten, auf Deutsch oder in einer anderen Sprache a cappella sangen. Der Wunsch des Leiters Reuter: "Dieses Konzert soll für Chormusik werben" erfüllte sich.

Zu den für die Sänger stimmlich sehr anspruchsvollen Stücken gehörten der von Felix Mendelssohn Bartholdy vertonte Psalm 43 "Richte mich, Gott op. 78" und das zeitgenössische Arrangement "Amazing Grace" von Stefan Claas. Dei stürmisch herbeigeklatschten Zugaben wurden mit Gioachino Rossinis "Il Carnevale" und dem lateinamerikanischen Traditional von Franz M. Herzog "Un Poquito Cantas" gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare