Handball-Bezirksligen B

Sänger, Hess Matchwinner

Petterweils Bezirksliga-Akteure haben Grund zum Jubeln. Die einen stehen ganz vorn, die anderen sind unten wieder im Geschäft.

Im Spitzenspiel der Handball-Bezirksliga B setzten sich am Wochenende die Damen von Tabellenführer TV Petterweil bei Verfolger TSG Nordwest Frankfurt verdientermaßen mit 21:19 (7:9) durch – wie schon im Hinspiel.

Hüben wie drüben war in der Anfangsphase die Nervosität greifbar. Mona Neugebauer glich für den TVP zum 2:2 (11.) aus, Kristin Hahn legte zum 5:3 (15.) vor. Nach dem 7:7 (25.) von Fabienne Ebert gerieten die TVP-Mädels bis zur Pause jedoch mit 7:9 in Rückstand. Die Petterweilerinnen sollten von der 22. bis 38. (!) Minute ohne eigenes Tor bleiben, ehe Sophia Sänger auf 8:11 (38.) verkürzte. Ricarda Mertens hielt den Abstand (9:12/39.). Sechs Minuten später, und der TVP hatte den 9:12-Rückstand in eine 16:12-Führung verwandelt. Damit hatte man elf Angriffe nacheinander auch in einen Treffer umgemünzt. Dass es am Ende nicht mehr eng wurde, dafür sorgte Sophia Sänger mit ihren weiteren Toren zum 18:14 (49.), 19:16 (53.), 20:17 (56.) und 21:19 (60.).

TVP: Alicia Zeiler (4 par. 7m.), Judith Koffler (1 par. 7m); Annika Keßler, Tati Eichholz (1), Sophia Sänger (7/4), Ricarda Mertens (3), Jana Prokopp, Fenna Flach, Nora Lehmann, Mona Neugebauer (3), Kristin Hahn (3), Fabienne Ebert (4), Vici Robus, Tamara Hess.

Die Männer II des TV Petterweil sind zwar nach wie vor Schlusslicht der Bezirksliga B, haben aber durch ihren hochverdienten 29:27 (15:10)-Erfolg beim Tabellenfünften FTG Frankfurt Anschluss ans untere Mittelfeld gefunden. Im Unterschied zur FTG hatte der TVP nur zwei Auswechselspieler dabei, was in der zweiten Hälfte an die Kraftreserven ging. Als die FTG da zum 26:25 vorlegte, drohte Petterweil nichts Gutes. Aber Moritz Hess, insgesamt elf Mal erfolgreich und mit Kai Hardt Bester seines Teams, konnte die Niederlage mit seinen späten Toren zum 26:26 (55.), 27:26 (57.) und 29:26 (60.) noch einmal abwenden und den Sieg absichern.

TVP II: Glück (3 par. 7m), Steinacker; Zeiß, Niedersetz (4), Farcas, Hess (11), A. Käfer (3), S. Käfer (3), Boguschewski (1/1), Hardt (7). gg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare