1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Wer zieht den größten Kürbis heran?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Georgia Lori

Kommentare

Viele tausend Riesenkürbisse sollen im Herbst in ganz Hessen zu sehen sein. Tobi Kämmerer und Tanja Rösner von der HR-3-Morningshow züchten aktuell mit hessischen Kindertagesstätten (Kitas) und Kindergärten Riesenkürbisse der essbaren Sorte „Atlantic Giant“. Bei der Wette ist auch die Karbener Kita am Breul mit von der Partie.

Ob es in Karben bald einen riesigen Kürbis der Sorte „Atlantic Giant“ geben wird, das wird sich bald zeigen. Die Kinder und Erzieher der Karbener Kita am Breul nehmen nämlich an der Wette des Radiosenders HR 3 teil. Zwei Samen hat die Einrichtung vom Radiosender erhalten.

Die 92 Kinder können es kaum erwarten, den „Atlantic Giant“ zu ungekannter Größe heranzuziehen. „Am 24. Oktober müssen wir unseren größten Kürbis messen und den Umfang an HR3 melden“, sagt Kita-Leiterin Jeanine Duplois. Die Kürbisse der Sorte „Atlantic Giant“ sind bekannt, dass sie gigantische Ausmaße annehmen können.. Fälschlicherweise wird der Kürbis oft als Gemüse bezeichnet, dabei ist es eine Beere.

Damit die Kinder ein Gefühl für die Kürbispflanzen bekommen, haben sie zusätzlich mit dem Obst-und Gartenbauverein Niederdorfelden weitere 16 Töpfe mit Kürbiskernen bepflanzt.

Fachmännische Hilfe

Fachmännische Hilfe haben sie von Kürbiskönigin Victoria Coleman und deren Betreuer Georg Schuch erhalten. Vereinsvorsitzender Ingo Giebel hat den Kontakt vermittelt. „Nach etwa eineinhalb Wochen, wenn die Pflanzen eine Höhe von 15 Zentimeter erreicht haben, können sie in ein Beet auf dem Kita-Gelände gesetzt werden“, sagt Giebel. Er empfiehlt zur Anzucht eine Mischung aus Pflanzerde, Erde, Dünger und Schneckenkorn. Eine Kürbispflanze benötigt laut Giebel zwischen 70 bis 100 Liter Wasser pro Tag.

Laut Duplois wird in der Kita großen Wert auf eine naturnahe Erziehung gelegt. Auf dem Außengelände haben die Kinder mit den Erziehern einen Obst-und Gemüsegarten angelegt, mit Kräuterspirale, Erdbeeren, Radieschen und Tomaten. Das geerntete Obst findet während des gemeinsamen Frühstücks Verwendung.

Die Kürbis-Wette trage dazu bei, lebenspraktisches Lernen zu fördern und bei den Kindern ein Bewusstsein für Ökologie und Verständnis für die Natur zu entwickeln. Kürbissuppe und -eintöpfe würden im Herbst in der Kinderküche der Einrichtung zubereitet.

Weit über 1000 Kitas und Kindergärten nehmen an der Aktion teil. Die Einrichtung, die im Herbst den größten Kürbis der Sorte vorweisen kann, bekommt vom Radiosender eine HR-3-Party geschenkt. Mit dabei sind ein DJ und ein Koch, der aus dem riesigen Kürbis leckere Suppen zubereitet.

Leckere Gerichte

Außerdem werden unter den teilnehmenden Kitas und Kindergärten Gutscheine für 100 Frühstücks-Pakete im Wert von je 200 Euro verlost. Die Frühstücks-Pakete stellt der Lebensmittelmarkt Rewe zur Verfügung.

„Ich bin ein großer Fan davon, in die Kindergärten zu gehen und mit den Jungen und Mädchen Aktionen wie diese zu machen. Ich hoffe, dass die Kürbisse schnell wachsen und die Kinder erfahren, was man aus Kürbissen für leckere Gerichte zubereiten kann“, sagt Kürbiskönigin Victoria I.

Das OGV-Kürbisfest mit Wettwiegen findet am 24. September in Niederdorfelden statt.

Auch interessant

Kommentare