1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Blutreserven sind knapp

Erstellt:

Kommentare

Karben (pm). Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bittet dringend in den ersten Wochen des neuen Jahres zur Blutspende. Die Reserven seien derzeit besonders knapp. Blut werde kontinuierlich und jeden Tag benötigt. Allein in Hessen und Baden-Württemberg würden täglich über 2700 Blutkonserven benötigt, um eine lückenlose Versorgung der Krankenhäuser zu gewährleisten und Patientinnen und Patienten ausreichend zu versorgen.

»Besonders innerhalb der ersten Wochen nach dem Jahreswechsel wird es erfahrungsgemäß knapp. Krankenhäuser fahren den Betrieb hoch, und zugleich fallen viele Spenderinnen und Spender aufgrund von Urlaub oder krankheitsbedingt für die Blutspende aus«, unterstreicht Eberhard Weck, Pressesprecher des DRK-Blutspendedienstes Baden-Württemberg-Hessen. Ziel für die kommenden Tage müsse daher sein, dass alle angebotenen Blutspendetermine gut besucht werden. Der DRK-Blutspendedienst bittet zur Blutspende.

Nächster Termin in Karben ist am Mittwoch, 11. Januar, von 15.30 bis 20 Uhr im Bürgerzentrum, Rathausplatz 1.

Blutspendetermine können online reserviert werden unter www.blutspende.de/termine.

Der Blutspendedienst fragt: »Schon gewusst? Für eine Blutspende bedarf es nicht viel - nur etwa 45 bis 60 Minuten Zeit. Die reine Blutentnahme dauert davon lediglich circa zehn Minuten. Die restliche Zeit des Termins wird für Anmeldung, Ausfüllen des Spendefragebogens, das vertrauliche Arztgespräch und die Ruhepause im Anschluss an die Spende benötigt.«

Die Teilnahme an der Blutspende ist nur mit Terminreservierung möglich.

Alle Termine sowie eventuelle Änderungen, aktuelle Maßnahmen und Informationen rund um das Thema Blutspende erhalten Interessierte online unter www.blutspende.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0800/11 949 11.

Auch interessant

Kommentare