1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Die Schönheit der Natur zeigen

Erstellt:

Von: Christine Fauerbach

Kommentare

K_christiane_betz4_cf_13_4c_1
Stellt drei Monate in der Stadtbücherei aus: Christiane Betz mit zwei ihrer farbintensiven Gemälde. © Christine Fauerbach

Karben (cf). »Literatur trifft Kunst« heißt es wieder in der Karbener Stadtbibliothek. Besucherinnen und Besucher können ihre Ausleihe oder Rückgabe noch bis Mitte September mit dem Besuch einer kleinen, aber feinen Kunstausstellung verbinden.

Die Karbener Künstlerin Dr. Christiane Betz zeigt in der lichtdurchfluteten Stadtbibliothek eine aktuelle Auswahl ihrer Werke aus den Jahren 2021 und 2022. Zu sehen sind insgesamt zwölf meist großformatige Aquarelle und Acrylbilder. Ihre Motive findet die Malerin, die zu den Gründungsmitgliedern der Karbener Künstlerinitiative gehört, deren 2. Vorsitzende sie ist, in und rund um Karben sowie auf Reisen.

Blumen, Tiere, Stillleben, Natur- und Landschaftsimpressionen hält sie überwiegend in kräftigen Farben mit energischen Pinselstrichen fest. Vertiefen können sich Betrachtende in den Anblick eines großen Sonnenblumenfeldes bei Roggau. »Das Aquarell habe ich erst Anfang Juli gemalt«, berichtet die Künstlerin. Immer wieder bannt sie mit Pinseln und Farben die Landschaft der Toskana auf die Leinwand. Dort hat sie einen Marktstand entdeckt, auf dem Obst und Gemüse farbenfroh in Kisten arrangiert auf Käufer warten.

Inspiriert

von der Toskana

Auf einem anderen Bild gleiten mit eleganten Flügelschlägen Möwen übers dunkelblaue Meer. Gebirge mit tiefen Schluchten und in geheimnisvollen Grüntönen schimmernde Landschaften zeigen eine unberührte, raue und fast schon abweisende Seite der Toskana. Kein Wunder, erstreckt sich die vielfältige Naturlandschaft doch vom rauen Apennin über die Strände der Insel Elba am Tyrrhenischen Meer bis hin zu den Olivenhainen und Weinbergen der Chianti-Region. Und bietet mit ihrer Schönheit und Vielfalt der Künstlerin Motive in Hülle und Fülle.

Im Norden grenzt die Toskana an die Region Ligurien. In ihrem östlichen Teil liegt die Provinz La Spezia. Zu ihr gehört der rund zwölf Kilometer lange, klimabegünstigte Küstenstreifen der Italienischen Riviera zwischen Punta Mesco und Punta di Montenero nordwestlich von La Spezia, der als »Cinque Terre« bekannt ist. Das östlichste der fünf Dörfer der Cinque Terre ist Riomaggiore.

Das romantische Stadtbild mit den sich über der malerischen Hafenbucht steil erhebenden, farbenfrohen, dicht an den Berg geschmiegten Häuser, hat die Karbener Künstlerin auf einem ihrer großen Formate festgehalten. Früher war das Dorf Riomaggiore nur auf dem Seeweg oder über einen langen Fußweg über die Berge erreichbar. Heute laden schmale Gassen und steile Treppen Besuchende ein, auf Entdeckungsreise zu gehen.

»Ich male gern im Urlaub, wie zuletzt in der Toskana oder in Ligurien. Oft mache ich aber auch viele Fotos von den Motiven, die mir dann zu Hause als Vorlage für meine Bilder dienen«, berichtet Christiane Betz.

INFO: Künstlerischer Lebenslauf

Dr. Christiane Betz ist Gründungsmitglied und 2. Vorsitzende der Karbener Künstlerinitiative.

Kunstrichtungen: Aquarell- und Acrylmalerei

Gemeinschaftsausstellungen: 1998 beim Haus- und Grundbesitzerverein Frankfurt und im Bürgerzentrum Karben; 1999 in Vogtsburg-Schlemmingen und in der Synagoge Gelnhausen; 2000, 2003 und 2007 sowie 2012, 2014, 2017, 2019 und 2022 während der Karbener Kunsttage; 2016 in der Sparkasse Oberhessen.

Einzelausstellungen: 2004 bei der LSG Lufthansa-Basis Frankfurt; 2004 und 2006 Bürgerhospital Friedberg; 2022 Stadtbücherei Karben. cf

Wer noch mehr ihrer Bilder sehen möchte, hat dazu in der Karbener Stadtbibliothek Gelegenheit. Über 80 ihrer Aquarelle hat sie auf einen Stick geladen, die digital am Bildschirm angesehen werden können.

»Malen ist mein Steckenpferd«, sagt die Biologin. Ihre Bilder zeigt sie bereits seit 1998 in Gemeinschafts- und Einzelausstellungen. »Ich habe bereits in den 1990er Jahren als Teenager angefangen zu aquarellieren. Diese Technik fasziniert mich bis heute.«

Die Künstlerin malt gern, wie beschrieben, im Urlaub, aber auch in ihrem Atelier in Burg-Gräfenrode oder im seit 2017 bestehenden offenen »Atelier 17« der Karbener Künstlerinitiative in der Groß-Karbener Christinenstraße. Sie trifft sich regelmäßig alle zwei Wochen im Vereinsatelier mit anderen dort organisierten Kunstschaffenden oder Kursteilnehmern zum Malen. Da werden Anregungen gegeben, Wissen und Erfahrungen geteilt, Tipps und Tricks verraten und Gemeinschaftsprojekte geplant. »Wir Künstler und Kunstfreunde haben uns 2013 gefunden, um gemeinsam der Kreativität in Karben einen Raum zu geben«, sagt Betz. Die Künstler präsentieren sich und ihre Werke auf der Vereinshomepage unter der Adresse www.karbener-kuenstler.de.

Einen Einblick in die Werke der Künstlerin bietet auch der Instagram-Account von Christiane Betz, zu finden unter »@gemalt_von_christiane«.

Ausstellungs-Öffnungszeiten Die Ausstellung von Christiane Betz kann während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei Karben, dienstags, mittwochs und donnerstags von 14 bis 19 Uhr sowie freitags und samstags von 10 bis 15 Uhr besichtigt werden. Die Stadtbücherei Karben ist in der Bahnhofstraße 197.

Auch interessant

Kommentare