1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Für mehr Nachhaltigkeit

Erstellt:

Kommentare

ach_bbw1_191122_4c_1
Die bbw-Umweltprofis riefen zum Abschluss des Umwelttages zur Müllsammelaktion auf dem Campus und in den umliegenden Grünstreifen auf. Mehrere Säcke mit Abfall kamen dabei zusammen. © Red

Karben (pm). Es wurde sortiert, gebastelt, genascht und diskutiert: Beim Umwelttag des Berufsbildungswerks (bbw) Südhessen informierten sich Mitarbeitende und Teilnehmende des bbw und der Berufsschule Karben über Themen wie Energiesparen, Mülltrennung und gesunde Ernährung. Organisiert wurde die interaktive Mitmachausstellung von den Umweltprofis, einer abteilungsübergreifenden Projektgruppe des bbw, die sich für Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein im Unternehmen einsetzt.

Denn neben der Förderung und Ausbildung junger Menschen wird im Berufsbildungswerk nicht erst seit der Energiekrise der schonende Umgang mit Ressourcen und ökologisches Handeln großgeschrieben.

Die Projektgruppe »Umweltprofis« besteht aus einem Kernteam von elf bbw-Mitarbeitenden, die bei Aktionen zusätzlich von etwa 20 weiteren Kolleginnen und Kollegen und bis zu 50 Teilnehmenden unterstützt werden. Sie sind in vier Handlungsfeldern aktiv: Ernährung, Energie, Einkauf und Entsorgung.

Verpackungsfreies Kantinenessen

Ziel ihres Engagements ist es, Bewusstsein für Umweltthemen zu schaffen, Veränderungen anzustoßen und Prozesse im Unternehmen umweltgerechter und ressourcenschonender zu gestalten.

Vieles konnte in den vergangenen Jahren erreicht werden: ob verpackungsfreies Essen in der Kantine, regionaler Einkauf, Umstellung auf nachhaltiges Büromaterial, klimabewusste Bau- und Sanierungsmaßnahmen, Energie- und Wärmeerzeugung über Fotovoltaik- und Hackschnitzelanlagen und E-Fahrzeuge: Die Liste der erfolgreichen Anpassungen im Sinne der Nachhaltigkeit ist lang. Und die Jugendlichen aus dem bbw sind aktiv eingebunden und tragen entscheidend zum umweltrelevanten Verhalten bei. Gerade die Aufklärung und Sensibilisierung der Teilnehmenden und Mitarbeitenden für Umweltthemen sind wichtige Anliegen der Umweltprofis.

»Die Idee zum bbw-Umwelttag kam uns, weil wir nach einer Aktion gesucht haben, wie wir Kolleg*innen und die Teilnehmenden im bbw gezielt ansprechen und unsere Arbeit und Erfolge noch besser sichtbar machen können«, sagen Ulla Duchardt und Bernhard Witzlau, die beiden leitenden bbw-Umweltprofis. »Die Anfass- und Mitmachaktionen der einzelnen Handlungsbereiche haben den Besucher*innen leicht verständlich gezeigt, warum das Thema Nachhaltigkeit so wichtig ist. Wir haben auch viele Anregungen und nützliche Tipps für zu Hause gegeben, denn es geht ja nicht nur um Einsparpotenziale im Arbeitsleben, sondern unsere Gesellschaft braucht ein generelles Umdenken und eine umweltbewusstere Lebensführung.«

Die Besucherinnen und Besucher des Umwelttages durften zeigen, wie gut sie Müll trennen, bastelten Dekoratives mit recycelten Materialien oder informierten sich über den Unterschied bei Leuchtmitteln und wie man Strom spart. Am größten war das Gedränge beim Stand Ernährung: Regionale und saisonale Steckrübenschnitzel mit veganer Grüner Soße überzeugten alle Testesser: »Hmmm, lecker - das ist ja gar kein Fleisch?« Abschließend riefen die Umweltprofis zur Müllsammel-Aktion. Auf dem bbw-Campus und in den umliegenden Grünstreifen sammelten Mitarbeitende und Teilnehmende etliche Säcke voller Müll.

Ressourcen schonen

»Wir legen nicht erst seit der aktuellen Energiekrise großen Wert darauf, ein nachhaltiges Unternehmen zu sein. Bereits seit vielen Jahren engagieren wir uns dafür, umweltbewusst und ressourcenschonend zu agieren, ob in der Ausbildung oder Verwaltung. Dank des Engagements unserer Umweltprofis haben wir viele Optimierungsmöglichkeiten gefunden. Auch zukünftig wird Nachhaltigkeit stets im Fokus unseres Handels stehen«, sagt Torsten Denker, Geschäftsführer des bbw Südhessen.

Auch interessant

Kommentare