1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Größtes Schul-Team in Hessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

wpa_IVM_Wettbewerb_Schul_4c_1
Die Kurt-Schumacher-Schule hat beim Stadtradeln abgesahnt. FOTO: PRIVAT © PRIVAT

Karben (pm). Radfahren wird auch bei Schülerinnen und Schülern immer beliebter: Der Landeswettbewerb »Schulradeln in Hessen« verzeichnete im Jahr 2021 mit rund 25 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erneut ein Rekordergebnis. Rund 2,7 Millionen Kilometer wurden durch die Schulteams gesammelt.

Der Wettbewerb wird unter dem Dach der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) vom Hessischen Wirtschaftsministerium gemeinsam mit dem Integrierten Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain (ivm) und dem Klima-Bündnis durchgeführt und ist eingebettet in die Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln.

Die Kurt-Schumacher-Schule Karben erradelte in der Kampagne 2021 insgesamt 123 341 Kilometer und landete damit unter fast 300 teilnehmenden Schulen in Hessen auf dem vierten Platz.

Wie bereits in den vergangenen Jahren durfte man sich auch in diesem Durchgang wieder über eine Auszeichnung freuen: Die Kurt-Schumacher-Schule belegte mit insgesamt 1780 Teammitgliedern den 1. Platz in der Kategorie »Teamgröße«, knapp gefolgt von der Albrecht-Dürer-Schule Weiterstadt und der Gerhart-Hauptmann-Schule in Griesheim. Bei der Prämierungsveranstaltung in Wiesbaden erhielten Schulleiterin Ursula Hebel-Zipper und Fachbereichsleiter Manuel Weber vom Hessischen Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Tarek Al-Wazir die Urkunde, den Pokal sowie einen Scheck über das Preisgeld von 1000 Euro.

Gemeinsam mit den Gewinnerschulen des Wettbewerbs Schulradeln 2021 gab der Hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir in Wiesbaden den Startschuss für die siebte Auflage des Wettbewerbs Schulradeln in diesem Jahr, was gestern offiziell zu Ende gegangen ist.

Auch interessant

Kommentare