1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Kirchen und Stadt laden zum Gebet für den Frieden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Karben (pm). Viele Menschen sind schockiert über den Einmarsch der russischen Truppen in der Ukraine. Aus Sorge um die Menschen vor Ort und aus Sorge um einen Flächenbrand, der viele Länder mit einbeziehen könnte, ruft die evangelische Gesamtkirchengemeinde Karben zusammen mit Bürgermeister Guido Rahn zum Friedensgebet auf. Am Mittwoch, 2. März, um 18 Uhr, sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, zum Rathaus zu kommen, um ein Zeichen des Friedens zu setzen.

Menschen aus verschiedenen Nationen und Religionen stehen zusammen und bitten gemeinsam um Frieden. Es werden sprechen: Bürgermeister Rahn, das Pfarrteam Karben und Gäste.

Auch interessant

Kommentare