1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Laufen, springen und werfen

Erstellt:

Kommentare

kai_pv_KSS_bundesjugends_4c_1
Ein Blick auf die Wurfanlage bei den Bundesjugendspielen. © Red

Karben (pm). Nach zweijähriger Pause konnten zum Ende des Schuljahres an der Kurt-Schumacher-Schule wieder die Bundesjugendspiele angeboten werden, teilt die Schulleitung in den Ferien mit. Dem sportlichen Wettbewerb stellten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 sowie 5 bis 7. Bei strahlendem Sonnenschein hätten dabei fast 1200 Schülerinnen und Schüler gezeigt, wie schnell sie laufen, wie weit sie springen und wie weit sie werfen können.

Mit Anfeuerungsrufen seien die Sprintenden ins Ziel beflügelt und zu tollen Weiten im Wurf und Sprung ermutigt worden, teilt die Schulleitung mit. Im Weitsprung sei sogar die Fünf-Meter-Marke geknackt worden.

»Ohne die Mithilfe aller Schüler und Schülerinnen, der Lehrkräfte der Sportfachschaft, der Lehrer im Vorbereitungsdienst sowie des TV Rendels wäre dieses große Sportfest allerdings nicht möglich gewesen«, erklärt Schulleiterin Ursula Hebel-Zipper. Einen dank richtet sie an die Abschlussklassen 10R, die die Klassen betreuten und begleiteten. »Darüber hinaus gilt der Dank der Klasse 6H, dem Sport-LOK der Einführungsphase, dem Sport-LK der Qualifikationsphase und den Lehrkräften im Vorbereitungsdienst, die eine unerlässliche Unterstützung waren.« Der TV Rendel habe sich um den Weitsprung gekümmert. »Danke für die gute Zusammenarbeit.« Erstmals sei auch die Schul-Sanitäts AG bei den Bundesjugendspielen im Einsatz gewesen. FOTO: PV

Auch interessant

Kommentare