1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Rampe wird später fertig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Karben (pe). Dass die Corona-Pandemie nicht vorbei ist, haben die Stadtverwaltung sowie die Mitglieder des Ortsbeirats Groß-Karben erst am Dienstagabend im Bürgerzentrum wieder erfahren. Thema war die neue barrierefreie Rampe von und zum Neubaugebiet Kalkofen.

Wie Stadträtin Sabine Helwig mitgeteilt hat, wird die Rampe voraussichtlich eine Woche später fertiggestellt. Grund dafür sei, dass der Bauleiter eine Corona-Infektion habe. »Nach derzeitigem Sachstand müsste die Rampe aber am 23. Juni fertig sein«, so Helwig in der Sitzung.

Wie mehrmals berichtet, müssen Mütter mit Kinderwagen, Senioren mit Rollatoren oder Fahrradfahrer seit Monaten einen weiten Umweg in Kauf nehmen, wenn sie aus dem Wohngebiet in den Ortskern von Groß-Karben bzw. ins Stadtzentrum wollen. Nach längeren Diskussionen und Vorplanungen ist nun der Bau einer Rampe im Gange, die serpentinenartig aus dem Wohnbereich herausführt bzw. hineinführt.

Da das Bauwerk wegen des steilen Hangs mit zahlreichen Betonsteinen gebaut worden ist, überlegt die Stadt laut Stadträtin, ob man aus optischen Gründen ein kunstvolles Graffiti beauftragt oder die Wand bepflanzt.

»Möglich ist auch eine Kombination aus beidem«, sagte sie in der Ortsbeiratssitzung weiter. Auf jeden Fall werde die Stadt tätig, »denn das Ganze ist ja ein richtiges Monument geworden«.

Auch interessant

Kommentare