1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Stadt schließt Sauna im Hallenfreizeitbad

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Pegelow

Kommentare

Wegen steigender Energiekosten und weil Gas gespart werden soll, wird die Sauna im Karbener Hallenfreizeitbad für drei Monate geschlossen.

Karben (pe). Eine überraschende Mitteilung hat Bürgermeister Guido Rahn den Stadtverordneten während der Sitzung am Donnerstagabend im Bürgerzentrum gemacht. »Wegen hoher und immer weiter steigender Energiekosten wird die Sauna im Hallenfreizeitbad ab sofort für drei Monate geschlossen.« Zudem werde die Wassertemperatur im Becken um ein Grad abgesenkt. Noch in der vorletzten Sitzung hatte sich das Stadtoberhaupt gegen eine Senkung der Wassertemperatur ausgesprochen.

Nun haben sich die Zeiten geändert, die Preise auf dem Energiemarkt steigen. Am Donnerstagmorgen haben die Verantwortlichen der Stadtwerke, die das Bad betreiben, und die der Stadt zusammengesessen und die Lage beraten. Rahn sagte im Parlament, allein die Energiekosten für das Bad hätten zuletzt bei 111 000 Euro gelegen. Bei uneingeschränktem Weiterbetrieb hätte man für das nächste Jahr mit einer Verdoppelung rechnen müssen.

»Für uns hat das Bad Priorität. Deshalb werden wir die Öffnungszeiten der Sauna verkürzen.« Zudem werde die Wassertemperatur abgesenkt. Zurzeit beträgt sie laut Homepage des Bades im Schwimmerbecken 29 Grad und im Kinderbecken 31 Grad.

Auch interessant

Kommentare