1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Von der Stadtgründung, Geschmäckern und Teleskopen

Erstellt:

Kommentare

Karben (pm). Der Vorstand des Karbener Geschichtsvereins hat kürzlich sein Programm für das restliche Jahr 2022 beschlossen und organisiert für seine Mitglieder und interessierte Teilnehmer mehrere Veranstaltungen bis zum Ende des aktuellen Jahres. Dabei wurden auch Vorträge als Gemeinschaftsveranstaltungen zusammen mit dem NABU sowie dem Literaturforum vereinbart.

Über den »Städtebauwettbewerb Karben 1969 und die Folgen - Entwicklung der Stadt Karben« sprechen Hans und Rosemarie Kärcher-Schack am Donnerstag, 1. September, um 19 Uhr im Bürgerzentrum. Zum Jubiläum der Stadtgründung beschreiben die beiden, welche Anregungen es damals für die Zusammenführung der fünf Gründungsdörfer gab. Die beiden Gewinner des Wettbewerbes waren Peter Färber und Karsten Stodte von der Arbeitsgemeinschaft Städtebau und Architektur in Darmstadt. Dieser gehörte auch Rosemarie Kärcher-Schack an.

Am Sonntag, 4. September, steht die Tagung der Vereinigung für Heimatforschung im Vogelsberg, Wetterau und Kinzigtal im Bürgerzentrum an. Der Vereinigung gehören mehr als 50 Geschichts- und Heimatvereine aus der Region an, die zusammenarbeiten und sich auch in der Aufarbeitung der heimischen Historie ergänzen.

Unser Essen im Wandel der Zeit

Eine Besichtigung des UNESCO-Welterbes Mathildenhöhe und der des Landesmuseums in Darmstadt steht am Freitag, 23. September, auf dem Programm. Interessierte Gäste können sich anmelden unter Tel. 0 60 39/68 28 (Pfeiffer) oder 0 60 39/18 46 (Polag, ggf. AB und Rückruf). Am Samstag, 15. Oktober, gibt es für die Mitglieder das Herbstfest in der Gaststätte Ratsschänke Kloppenheim, ehe am Freitag, 28. Oktober, um 19 Uhr im Bürgerzentrum Prof. Dr. Roland Prinzinger einen Vortrag zum Thema »(Essens-)Geschmack im Wandel der Zeit« hält. Sein historischer Rückblick bis ins Mittelalter zeigt an vielen Beispielen, wie sich die Vorlieben für (besondere) Speisen und Getränke zum Teil dramatisch verändert haben.

Die Jahreshauptversammlung des Geschichtsvereins soll am Freitag, 11. November, im Bürgerzentrum stattfinden, voraussichtlich bereits ab 18 Uhr. Anschließend, um 19 Uhr, beginnt ein Vortrag mit Lichtbildern von Dr. Hans Kärcher über »Teleskopie - eine Lebenserinnerung«. Den Vortrag hielt Kärcher im November 2021 wegen der Pandemie per Internet und Übertragung über Zoom, er konnte aber aufgrund einer Störung bei Vodafone nur von einer geringen Teilnehmerzahl empfangen werden, so die Pressemitteilung. Deshalb werde dieser interessante Vortrag nun als Präsenzveranstaltung wiederholt. »Hauptberuflich hilft Dr. Hans-Jürgen Kärcher seinen Kunden, professionellen Astronomen, mit von ihm entworfenen Teleskopen in den Himmel zu schauen und das Unendliche zu verstehen. Bei seinen Reisen in die weite Welt lernt er dabei vor Ort nicht nur die technischen Möglichkeiten, sondern auch Land und Leute kennen. In seinem Referat erklärt er den Zweck und die Technik der Teleskopie sowie die Schönheit des Universums und schildert seine Erkenntnisse mit den Menschen.

Bei den Vorträgen gelten die dann üblichen Corona-Hygienebestimmungen. Die Vorträge sind wie immer eintrittsfrei, Spenden werden gerne angenommen.

Auch interessant

Kommentare