1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Karben

Vorweihnachtlicher Glanz im Stadtzentrum

Erstellt:

Von: Christine Fauerbach

Kommentare

wz_Adventsmarkt_K26_cf1__4c_1
Anja, Sascha, Nika und Marina schmücken den Weihnachtsbaum in der Neuen Mitte Karbens mit Selbstgebasteltem. © Christine Fauerbach

Der Karbener Gewerbeverein lässt das neue Stadtzentrum erstmals im vorweihnachtlichen Glanz mit zwei Adventsmärkten erstrahlen.

Flanieren, auf Schnäppchenjagd gehen, Ausschau nach Geschenken halten, Nachbarn und Freunde treffen, frisch gebackene Waffeln, den ersten Glühwein oder Kinderpunsch und ein fröhliches Konzert genießen: Dies alles und mehr konnten die Besucherinnen und Besucher beim »Start in die Adventszeit« in Karbens Neuer Mitte. Viele nutzten die Gelegenheit, ihren Wochenendeinkauf mit einem Abstecher auf den ersten von zwei Adventsmärkten zu verknüpfen. Begrüßt wurden sie und Bürgermeister Guido Rahn (CDU) von Simone Roßmus, der stellvertretenden Vorsitzenden des Gewerbevereins Karben.

Sie appellierte an die Bürger, sich bei ihren Einkäufen erst einmal bei den Karbener Dienstleistern und Geschäften umzusehen, denn »was immer sie brauchen, sie bekommen es in Karben«.

Kinder aus der Ukraine gekommen

Die Geschäftsleute und Dienstleister locken ihre Kunden mit zahlreichen Adventskalender- und Schnäppchen-Angeboten. Die Mitglieder des Gewerbevereins begrüßen das neue Konzept des Karbener Weihnachtsmarktes und ergänzen es mit den beiden Adventsmärkten in der Neuen Mitte, die das Stadtzentrum im vorweihnachtlichen Flair erstrahlen lassen.

Zum Start in die Adventszeit gekommen waren auch zahlreiche Kinder. Zu ihnen gehörten Mädchen und Jungen aus der Ukraine. Sie schmückten den von der Stadt aufgestellten Weihnachtsbaum mit selbstgebasteltem und bemalten Schmuck wie Weihnachtskugeln, Nikolausstiefel, Engel, Herzen, Glocken, und Sternen. »18 ukrainische Kindergarten-Kinder und 20 Grundschüler haben ihren Schmuck mit den Farben der ukrainischen und deutschen Flagge bemalt. Das war ihr einhelliger Wunsch«, so Oksana Ebert, die Leiterin des Mini-Kindergartens in Burg-Gräfenrode.

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Michaela Eichwede und FSJ-Absolventin Jana bastelte sie mit den Kindern den Schmuck, die dabei gemäß eines Projektes der Selzerbach- und Pestalozzischule spielerisch Deutsch lernen.

Musikalisch umrahmt wurde der »Start in die Adventszeit« mit vielen fröhlichen Weihnachtsliedern vom Kinderchor und dem Klangfarben Chor der Sängerlust 1911 Karben-Kloppenheim unter Leitung von Chorleiterin Burcu Özcanyüz Seymen. Zum Repertoire der jungen Sänger gehörten Klassiker wie »Feliz Navidad« oder moderne Lieder wie »Schlittenfahrt und weißer Bart«.

Lied auf Wunsch des Bürgermeisters

Danach erfüllte der Kinderchor den Wunsch des Bürgermeisters und sang »O Tannenbaum«. Der Klangfarben-Chor punktete mit seinem breitgefächerten Repertoire. Es reichte vom Klassiker »O Du Fröhliche« bis zu »Wenn Du Daran glaubst«. Vor allem bei den klassischen Weisen bestätigten die Zuhörer und Sänger spontan das Motto des Kloppenheimer Gesangsvereins »Musik verbindet uns«. Sodann stießen Besucher und Gastgeber gemeinsam mit heißen Getränken auf eine fröhliche Adventszeit an und ließen sich von den kulinarischen Angeboten an den sieben Buden oder im Pfadfinderzelt der Petterweiler Pfadfinder Graue Adler verführen.

Die Stadtbücherei Karben hatte einen Bücherflohmarkt organisiert, schenkte alkoholfreiem Punsch aus und führte für Kinder ab drei Jahren ein Bilderbuchkino zum Thema »Weihnachten« vor.

Simone Roßmus informierte die Besucher darüber, dass sie gegen eine Spende für eine der Karbener Weihnachtstassen diese nicht nur als Souvenir mit nach Hause nehmen können, sondern auch die Arbeit der Hospizhilfe Karben unterstützen. Beim Karbener Weihnachtsmarkt werden dann Tassen mit neuem Design erstmals zum Einsatz kommen.

Der zweite Adventsmarkt in der Neuen Mitte findet am Samstag, 10. Dezember, ab 10 Uhr mit bewährtem Budenzauber und vielen Überraschungen statt.

Auch interessant

Kommentare