Baugebiet »Fuchslöcher«

Weniger Bewerber

  • Holger Pegelow
    VonHolger Pegelow
    schließen

Karben (pe). Anfangs war das Interesse riesengroß, als bekannt wurde, dass die Stadt in Petterweil in der Gemarkung »Nördlich der Fuchslöcher« ein Neubaugebiet ausweisen wollte. Rund 400 Bürgerinnen und Bürger hatten ihr Interesse bei der Stadt bekundet. Als dann der Kriterienkatalog veröffentlicht wurde und das offizielle Bewerbungsverfahren begann, zogen offenbar viele zurück.

Denn nach Angaben von Bürgermeister Guido Rahn (CDU) in der jüngsten Stadtverordnetensitzung gingen bei der Stadt bis zum Stichtag 30. November, exakt 164 Bewerbungen um einen Bauplatz ein. Diese würden in den nächsten Wochen geprüft und ausgewertet. Entsprechend der zu erstellenden Rangliste sollen sich die Bewerberinnen und Bewerber mit den höchsten Punktzahlen einen Bauplatz bei einem Vergabe-Abend aussuchen dürfen. »Die Auswertung wird aber nicht vor Anfang Januar beendet sein«, sagte das Stadtoberhaupt.

Rahn teilte weiter mit, dass es letzte Abstimmungen mit einem der Grundstückseigentümer um den Ankauf von Flächen gebe. Außerdem würden die Artenschutzausgleichsmaßnahmen für die Rauchschwalbe vorbereitet. Zudem seien die Erschließungsarbeiten in Planung. Nach Abschluss der letzten Verträge würde die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit vorbereitet.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare