1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

»Kompass«: Echzell will sich bewerben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marc Stephan

Kommentare

Echzell (arc). Die Gemeinde Echzell möchte »Kompass«-Kommune werden. Bei »Kompass« (Abkürzung von Kommunalprogrammsicherheitssiegel) handelt es sich um ein Programm des hessischen Innenministeriums, bei dem maßgeschneiderte Sicherheitskonzepte für Kommunen erstellt werden. Dabei gehe es um eine engere Zusammenarbeit zwischen Polizei, Gemeinde, Kirchen, Vereinen und Bürgern, erklärte Bürgermeister Wilfried Mogk während der jüngsten Sitzung der Gemeindevertreter.

Er lobte das Programm, das die Verbindung zwischen Kommune und Polizei stärken solle. Insbesondere solle es bei der Zusammenarbeit um Prävention gehen, um so Gesetzesverstöße zu verhindern. Auch Sebastian Tinz (SPD) lobte das Programm und unterstrich, dass die Sicherheit in Deutschland zwar statistisch seit Jahren zunehme, das Sicherheitsgefühl der Bürger aber teilweise abnehme. Durch »Kompass« verspricht sich Tinz, dass auch das subjektive Sicherheitsempfinden der Echzeller wieder wachse. Die Gemeindevertreter beschlossen einstimmig, dass sich Echzell um die Teilnahme am »Kompass«-Programm bewirbt.

Auch interessant

Kommentare