1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Kreuzung für vier Wochen gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sabrina Dämon

Kommentare

sdaGieszener7_200722_4c
Die Kreuzung Hanauer/Homburger Straße wird ab kommendem Montag gesperrt - für vier Wochen. © pv

Wöllstadt (sda). In Ober-Wöllstadt wird ab kommendem Montag, 25. Juli, die Kreuzung Hanauer/Homburger Straße gesperrt. Wie es aus dem Bauamt heißt, soll die Vollsperrung vier Wochen dauern (bis zum 19. August). Die Strecke ist auch für den Durchgangsverkehr gesperrt, die Umleitungen führen über Rodheim oder Friedberg. Nach der vierwöchigen Sperrung werden die Straßen im Kreuzungsbereich für weitere zwei Wochen einseitig gesperrt, der Verkehr wird dann über eine Ampel geregelt.

Der Grund für die Sperrung sind die Arbeiten in der Gießener Straße. Diese wird bis Ende des Jahres als letzte Straße im Gemeindegebiet zurückgebaut - also von einer ehemaligen Bundesstraße zu einer Kreisstraße. Im Zuge dieser Arbeiten sind auch die Kanalisation und Trinkwasserleitungen komplett erneuert worden. Nun müssen die Rohre mit dem restlichen Kanalnetz der Gemeinde verbunden werden - der Knotenpunkt liegt unter der Kreuzung Hanauer/Homburger Straße.

Während der Sperrung der Kreuzung wird der Taunusring in dem Abschnitt zwischen Kreisel Homburger Straße und Einmündung Feldbergstraße zur Einbahnstraße. Es ist zwar möglich, vom Taunusring in den Kreisel zu fahren, die umgekehrte Richtung - vom Kreisel in den Taunusring - ist allerdings gesperrt.

Wie es aus dem Bauamt heißt, sei die Sperrung bewusst in die Ferien gelegt worden. Bis zum 2. September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Von der Sperrung ist auch die Buslinie FB-70E betroffen: Der Bus nach Friedberg wird die Haltestelle »Rathaus« nicht anfahren. Eine Ersatzhaltestelle ist in der Gartenstraße.

Auch interessant

Kommentare