1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Lesung über schicksalhafte Entscheidung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Wetteraukreis (red). In Friedberg gibt es am Freitag, 6. Mai, im Theater Altes Hallenbad eine Veranstaltung zu Irmgard Keuns neu aufgelegtem Roman »Nach Mitternacht«. Der Fokus liegt dabei auf der Beziehung zweier verzweifelter Menschen in der NS-Zeit.

Die 31-jährige Autorin Irmgard Keun aus Berlin sucht 1936 in Frankfurt dringend eine Arbeit und hofft vergeblich, trotz ihrer NS-kritischen Einstellung von der »Reichsschrifttumskammer« die Genehmigung dafür zu bekommen. Ihr Geliebter ist Joseph Roth, der von den Nazis verfolgte einstige Star-Journalist der Weimarer Zeit. Im Amsterdamer Exil lernen sich beide kennen und lieben. Doch sie müssen Entscheidungen treffen. So wie auch die junge Susanne in Irmgard Keuns Roman »Nach Mitternacht«. Während Hitler in Frankfurt Hof hält, hat Susanne nur bis Mitternacht Zeit, ins Exil zu gehen oder in Lebensgefahr zu geraten.

Bei der dialogischen Lesung wird klar, wie der Roman und die reale Liebesgeschichte zwischen Keun und Roth ausgeht. In die Rollen der Protagonisten schlüpfen die Sprecherin und Sängerin Susanne Grawe und Thomas Sieben, der als Musiker und Geschichtensammler aktiv ist. Sie verkörpern zwei Menschen, die sich Stütze und Verderbnis zugleich sind. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr. Karten für 21 Euro gibt es im Vorverkauf im Ticket-Shop an der Friedberger Burg und auf www.ticket-shop-friedberg.de.

Auch interessant

Kommentare