1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Lichtertanz im Kurpark

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

myl_Fotowerk_Nidda-481_1_4c
Unzählige Kerzen werden beim Park- und Lichterfest Bilder zeichnen. Im Kurpark wird’s lauschig. FOTO: FOTOWERK NIDDA © pv

Bad Salzhausen (red). Nach zwei Jahren coronabedingter Pause findet am 25. Juni das in der ganzen Region beliebte Bad Salzhäuser Park- und Lichterfest statt.

Das Kinderprogramm beginnt um 16 Uhr, die gemischte Parkfestshow mit Livemusik, Tanz, Akrobatik und Talk startet um 18.30 Uhr ehe ab 20.45 Uhr die Show-Band »Friends live« im Park auftreten wird.

Ein sommerliches Familienspektakel

Das Festival für Groß und Klein mitten in der Natur, umrahmt von zahlreichen Ständen mit einem breiten Angebot kulinarischer Köstlichkeiten, gehört unabdingbar zum mittelhessischen Kulturleben und wurde in den vergangenen beiden Jahren schmerzlich vermisst. Die Mixtur aus generationenübergreifendem Entertainment, dem durch Tausende Kerzen illuminierten Kurpark und einem Höhenfeuerwerk gegen 23 Uhr macht das Park- und Lichterfest wirklich einzigartig.

»Beim Parkfest 2019 konnten wir mit über 5000 Gästen einen neuen Besucherrekord verzeichnen. So das Wetter mitspielt, erwarten wir nach zwei Jahren Abstinenz eine ähnliche Nachfrage und fiebern schon einem sommerlichen Familienspektakel entgegen«, versichert Martin Guth vom veranstaltenden Kulturmanagement der Stadt.

Ein Nachmittag für die Kinder

Der Parkfest-Nachmittag steht zunächst wie gewohnt ganz im Zeichen der jungen Gäste, wenn ab 16 Uhr vielfältige Kinderattraktionen angeboten werden.

Eine überdimensionale, aufgeblasene Dartscheibe lädt zum »Fußball-Dart« ein. Unweit davon steht ein Hüpfschloss, auf dem nach Herzenslust geklettert und gehüpft werden darf. Auch die vielfältigen Angebote des Niddaer »Spielmobils« dürfen nicht fehlen. Erneut mit im Programm ist die beliebte Zirkusstation des Clowns Ichmael, der diesmal eigens für Bad Salzhausen eine Artisten-Nachwuchsgruppe mitbringt, die ihr Können unter Beweis stellt, aber auch zum Mitmachen einladen wird. Ichmael selbst wird dann im Rahmen der »Parkfestshow« - nach der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Thorsten Eberhard - gegen 19.15 Uhr eine Clown-Performance auf den Tanzboden vor der Hauptbühne zaubern, während sein junges Team (siehe Foto) gegen 22.30 Uhr an der Zirkusstation eine kleine Feuershow zum Besten geben wird.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist fraglos die Rockenberger Künstlerin Christiane Alles (»Magie der Riesenseifenblase«), die als Walk-Act auf dem Gelände unterwegs sein wird und sicherlich nicht nur junge Parkfestgäste mit ihren faszinierenden Riesen-Seifenblasen begeistern wird. Gegen 22 Uhr wird sie zudem auf der Außenbühne der Trinkkurhalle mit einer illuminierten Seifenblasenshow für Verzückung sorgen.

Die in das Fest integrierte »Parkfestshow« zwischen 18.30 und 20.45 Uhr ist gespickt mit facettenreichem Entertainment. Neben Talkgästen wird die Niddaer Tanzgruppe »Impuls« einen neuen Showtanz präsentieren, während zuvor das Butzbach »Jump Rope Team« unter Beweis stellen wird, dass deren Akrobatik so gar nichts mehr mit kindlichem Seilspringen zu tun hat. Musikalisch angereichert wird die Parkfestshow durch das Bad Salzhäuser »Salzbach Duo«, das unlängst im Rahmen einer Benefizveranstaltung von »Nidda hilft« zugunsten der Opfer des Krieges in der Ukraine mehrere Hundert Zuschauer bestens unterhalten hat. Katharina Heller (Gesang) und Udo Franzke am Keyboard präsentieren eine gut gelaunte Mischung aus bekannten Schlager- und Popsongs, garniert mit charmanter Moderation .

Gegen 20.45 Uhr ist die Bühne frei für die sechsköpfige Hauptband des Abends. Hierfür konnte die Premium-Showband »Friends live« gewonnen werden, die schon im Jubiläumsjahr 2017 den Unteren Kurpark beim Parkfest gerockt hat. »Im Nachklang haben uns damals viele begeisterte Parkfestbesucher gebeten, diese tolle Band unbedingt wieder zu verpflichten. Gesagt, getan, Friends live sind zurück in Nidda«, freut sich Guth und erwartet eine hochprofessionelle mitreißende Bühnenshow, gespickt mit Chart-Hits der vergangenen sechs Jahrzehnte aus Pop, Rock, R’n’B, Partyschlager bis hin zu Reggaeton und Latinmusic.

Währenddessen beginnen die vielen jugendlichen Helferinnen und Helfer damit, die unzähligen Kerzen der tags zuvor abgestreuten Lichterbilder zu entzünden, sodass sich der Park nach und nach in ein Kerzenmeer verwandelt. Es wird ein magischer Lichterzauber, verspricht das Orga-Team.

Nach der Seifenblasen-Illumination auf der Außenbühne an der Trinkkurhalle und der kleinen Feuershow an der Zirkusstationsshow fokussiert sich kurz vor 23 Uhr alles auf das bevorstehende Feuerwerk auf der großen Salzwiese unterhalb der Trinkkurhalle. Dort wird die »Feuerwerkerei« aus Frankfurt in bewährter Manier wieder für ein imposantes Höhenfeuerwerk sorgen. Unmittelbar nach dem letzten großen Knall heizen Friends live auf der Hauptbühne wieder ein und es darf bis tief in die Nacht hinein gefeiert, getanzt und gesungen werden.

Die Eintrittspreise bleiben unverändert

Obwohl seit 2019 - vor allem aber in den vergangenen Monaten - vieles teurer geworden ist, hat sich die Stadt Nidda bewusst dazu entschieden, die Eintrittspreise zum Parkfest unverändert zu lassen. Der Eintritt beträgt somit weiterhin an der Abendkasse acht Euro für Erwachsene (ermäßigt sechs Euro) und im Vorverkauf sechs Euro. Für Kinder bis einschließlich zwölf Jahre ist der Eintritt frei.

Einlassbändchen gibt es ab sofort beim Bürgerservice der Stadt Nidda im Rathaus, der Justus-von-Liebig-Therme sowie bei der Kur-und Touristik in Bad Salzhausen.

Auch interessant

Kommentare