+
Bei dem Unfall auf der A5 mit mehreren Fahrzeugen ist eine Person leicht verletzt worden.

Im Berufsverkehr

Massiver Stau A5: Mehrere Unfälle nach erstem Unglück im Berufsverkehr

  • schließen

Schlechte Nachrichten für Pendler auf der A5. Zwischen dem Nordwestkreuz Frankfurt und Rasthof Wetterau ist es zu einem Unfall gekommen. Und dabei blieb es nicht.

Update, 30.1.20, 10 Uhr - Am gestrigen Mittwoch hat ein 51 Jahre alter Lkw-Fahrer um kurz nach 16 Uhr auf der A5 in Höhe von Rosbach zu spät bemerkt, dass sich der Verkehr auf dem rechten Fahrstreifen staut. Laut Polizeiangaben versuchte er noch auf den Standstreifen auszuweichen.

Der grüne Laster konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidiert mit dem vor ihm haltenden schwarzen Porsche Cayenne. Laut Polizei wurde dieser von dem Lkw gegen seinen Vordermann, einen schwarzen VW Passat, gestoßen. Durch das missglückte Ausweichmanöver touchierte der Lkw-Fahrer noch einen Anhänger eines weißen Ford Transit.

Massiver Stau A5: 86 500 Euro Sachschaden

Wie die Polizei mitteilte verletzte sich der Fahrer des Porsches leicht - Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 86 500 Euro.

Update, 30.1.20, 9.20 Uhr - Weil ein Schwertransporter in ein Stauende gefahren war, gab es am Mittwochabend eine riesige Blechlawine auf der A5 in Richtung Kassel. Nach Polizeiangaben wurde eine Person leicht verletzt. Drei Autos wurden beschädigt.

Der Verkehr zwischen dem Bad Homburger Kreuz und Ober-Mörlen staute sich im Feierabendverkehr zwischenzeitlich 15 Kilometer; es war nur ein Fahrstreifen frei. Die Bergung gestaltete sich wegen der Übergröße des Gespanns schwierig und dauerte lange.

Erstmeldung, 29.1.20, 17 Uhr - Nachdem in Frankfurt eine kaputte Weiche den Bahnverkehr größtenteils lahmgelegt hat, gibt es nun schlechte Nachrichten für Autofahrer. Erst ein, dann mehrere Unfälle legen am Mittwochnachmittag und dem frühen Abend den Verkehr auf der A5 weitgehend lahm. Und das ausgerechnet im Berufsverkehr zwischen Frankfurt, der Wetterau und Gießen.

Massiver Stau A5: Mehrere Folgeunfälle im Stau

Was war passiert? Auf der A5 staute es sich gegen 17 Uhr etwa 15 Kilometer in Fahrtrichtung Gießen. Zwischen Nordwestkreuz Frankfurt und Rasthof Wetterau war es zunächst zu einem Unfall mit einem Lkw und mehreren Pkw auf den beiden rechten Spuren gekommen. Nur die linke Spur war befahrbar.

Dann, gegen Abend, die nächste schlechte Nachricht für Autofahrer: Während die eigentliche Unfallstelle geräumt wurde, krachte es gleich dreifach im Stau. Zwei weitere Lkw-Unfälle und eine Kollision mit drei Autos bremsen den Verkehr weiter aus.

Gesicherte Informationen über mögliche Verletzte, Hintergründe und Sachschaden liegen bis 19.30 Uhr noch nicht vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare