1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Michelauer feiern Tag der Feuerwehr mit Ehrungsreigen

Erstellt:

Kommentare

rueg_mich_ffw_tagderfeue_4c
Während des traditionellen Tages der Feuerwehr in Michelau ehrten Vorsitzender Manfred Bretthauer (ganz links) und sein Stellvertreter Steffen Sauer (ganz rechts) zahlreiche Vereinsmitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit. Lisa Marie Häring (7. von rechts) wurde zur Feuerwehrfrau befördert. © Monika Eichenauer

Pandemiebedingt konnten die Michelauer in den vergangenen beiden Jahren ihren Tag der Feuerwehr nicht feiern. Die Neuauflage in diesem Jahr bescherte den Brandbekämpfern einen wahren Ehrungsreigen

Zum ersten Mal seit drei Jahren am Wochenende in Michelau wieder der beliebte Tag der Feuerwehr gefeiert werden können. Manfred Bretthauer, Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr im höchstgelegenen Büdinger Stadtteil, freute sich, dass er nach pandemiebedingtem Ausfall in den vergangenen zwei Jahren am Samstag und Sonntag zahlreiche Gäste auf der »Michelauer Alm« begrüßen konnte.

Unter ihnen waren auch befreundete Wehren aus benachbarten Dörfern und aus Beedenkirchen im Odenwald, Kreisbrandinspektor Lars Henrich und Mitglieder des Stadtparlaments. Bretthauer dankte allen Helfern vor und während des Festes.

Zudem ehrte der Vorsitzende insgesamt 40 treue Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aus den Jahren 2020, 2021 und 2022 mit Urkunden und Ehrennadeln. Für 15-jährige Mitgliedschaft überreichten Bretthauer und sein Stellvertreter Steffen Sauer den Frauen und Männern Ehrennadeln in Bronze, für 25-jährige Zugehörigkeit in Silber und für 40-jährige Treue in Gold.

Zuvor hatte der stellvertretende Michelauer Wehrführer Jens Lischke im Namen der Büdinger Stadtbrandinspektion die 20-jährige Lisa Marie Häring zur Feuerwehrfrau befördert. Sie hatte alle notwendigen Lehrgänge absolviert und wurde nun in die Einsatzabteilung aufgenommen.

Jugendfeuerwehr feiert im Herbst

Bretthauer, Vereinsvorsitzender seit bereits 41 Jahren, hatte am Samstag auch darauf hingewiesen, dass die Jahreshauptversammlung 2020 aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnte. Sie wurde am Nachmittag des Tages, an dem sie sein sollte, am 13. März 2020, abgesagt.

Im Spätsommer 2021 wurden deshalb unter strengster Einhaltung der vorgegebenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen die Mitgliederversammlungen für 2019 und 2020 gehalten. Im Frühjahr 2022 fand die Jahreshauptversammlung für 2021 im Beisein des neuen Bürgermeisters Benjamin Harris und der neuen Ersten Stadträtin Katja Euler statt.

Bretthauer wies zudem auf das 40-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Michelau hin, das im Herbst gefeiert werden soll und dankte jetzt schon allen Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen (bereits seit 1978 sind auch Frauen in der Einsatzabteilung aktiv), die sich für die Ausbildung der Jugend engagierten und noch engagieren.

Die Jugendfeuerwehr wurde im Herbst 1982 gegründet, die ersten Betreuer waren Bretthauer, Joachim Häring, Albrecht Röder, Roland Röder und Eckhart Grahmann. Bereits im Sommer 1983 waren zwölf Jungen und zwölf Mädchen bei der Jugendwehr aktiv. Im selben Jahr übernahmen Margit Bretthauer und Sigrid Emmel die Betreuung der Mädchengruppe.

Größter Kulturträger im Dorf

Im Laufe der jetzt fast vier Jahrzehnte gelangen den Michelauer Nachwuchsbrandbekämpfern zahlreiche Erfolge bei Wettkämpfen. Auch Brandschutzerziehung wird in Michelau ganz groß geschrieben. Die aktive Feuerwehrfrau Tanja Bretthauer-Kies, die dem Verein seit bereits 40 Jahren angehört, ist die Leiterin der Brandschutzerziehung der Gesamtstadt.

Außerdem sind mit der stellvertretenden Stadtjugendwartin Nadja Häring, Katja Kempel, Andreas Leo und Manfred Bretthauer vier weitere Michelauer Feuerwehrleute dabei. Sie gehen in Kitas und Schulen und führen zudem Schulungen für Senioren durch.

Im Dörfchen Michelau mit seinen 360 Einwohnern ist die Feuerwehr mit 265 Mitgliedern der größte Kulturträger. Zu den Veranstaltungen des Vereins gehören auch die alljährlichen Fremdensitzungen sowohl für Erwachsene als auch für Jugendliche.

Nächstes Jahr steht ein närrisches Jubiläum an: 1968 wurde der Michelauer Carneval Club »Die Sandhoase« als Abteilung des Feuerwehrvereins gegründet und kann im Jahr 2023 die 55. Karnevalskampagne feiern. Der Vorsitzende hofft, dass dies möglich sein wird und nicht die Pandemie dem wieder einen Strich durch die Rechnung machen wird.

Am Sonntag ging der Tag der Feuerwehr mit dem Frühschoppen und dem beliebten Mittagessen aus der Feuerwehrküche weiter und klang am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen aus.

Langjährige Mitglieder ausgezeichnet

Bei den Ehrungen für das Jahr 2020 wurden für 15 Jahre: Zugehörigkeit Alexander Bauer, Janina Hamburger, Jannika Reutzel, Anne Soer ausgezeichnet Matthias Schnarr, für 25 Jahre: Holger Ulrich und für 40 Jahre: Christa Neun, Brigitte Keiser, Martina Stürz, Uwe Kempel, Joachim Häring, Udo Schindler, Albrecht Röder und Roland Röder.

Aus dem Jahr 2021 wurden für 15 Jahre Florian Groß und Annchristin Weber geehrt. Die Auszeichnung- für 25 Jahre erhielten Rosemarie Gerlach, Regina Häring, Sonja Mathes, Sabrina Neun, Arnold Denk, Josef Oster, Peter Widera, Dennis Appel und Ralf Seipel sowie für 40 Jahre: Hannelore Lischke.

Ehrungen 2022: für 15 Jahre Selina Groß, Yvonne Appel und Eve Marleen Keiser; für 40 Jahre: Carina Weber, Tanja Bretthauer-Kies, Katja Reutzel, Marko Appel, Elmar Häring, Jens Lischke, Heiko Müller, Martin Stiller, Stefan Stürtz, Jürgen Kaufmann und Anja Groß.

Für diejenigen, die nicht anwesend sein konnten, wird die Ehrung nachgereicht.

Auch interessant

Kommentare