1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Mit 50 Kubik über Land

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

rueg_Moped-Ride_260722_4c
220 Kilometer in acht Stunden: Am kommenden Wochenende geht der Oberhessen Moped Ride zum zweiten Mal auf die Strecke. © pv

Wetteraukreis (red). Nach einer zweijährigen Corona-Pause findet am letzten Juli-Wochenende der zweite Oberhessen Moped Ride statt. Dann starten an der Sport- und Kulturhalle in Lich-Muschenheim frühmorgens nach und nach 270 Mopedfans aus ganz Deutschland und sogar aus der Schweiz.

Auf ihren liebevoll restaurierten oder instand gesetzten Zweirädern gilt es, eine knapp 220 Kilometer lange Strecke durch Wetterau und Vogelsberg zu bewältigen.

»Nach der unglaublich positiven Resonanz des ersten Marathons hat sich das Team entschlossen, den Oberhessen Moped Ride wieder durchzuführen«, erzählt Organisationsmitglied Marc Taube begeistert. Veranstalter sind die »Raubritter auf 50 ccm« aus Münzenberg, die von einer Vielzahl an Helfern aus Muschenheim und der ganzen Region unterstützt werden. In Deutschland finden im Sommerhalbjahr an verschiedenen Orten Mopedmarathons statt. »Wir haben für den OMR eine besonders abwechslungsreiche Strecke auf möglichst kleinen Nebenstraßen ausgesucht. Viele der Teilnehmer von 2019, die teils von weit her angereist waren, schwärmten von der schönen Landschaft und den Fachwerkdörfern«, berichtet Boris Königshoven.

Bei einem solchen Marathon geht es nicht um Geschwindigkeit. Hier ist vielmehr der Weg das Ziel. Franz Schnabel: »Jeder, der die rund acht Stunden lange Strecke im Mopedsattel schafft, hat für sich gewonnen und kann stolz auf sein Zweirad sein. Das schaffen nur die besten und perfekt gewarteten Fahrzeuge«. Wer unterwegs abbrechen muss, dessen Fahrzeug wird von einem »Besenwagen« abgeholt und mit dem Fahrer zurück auf das Eventgelände gebracht.

Schon am kommenden Freitag, 29. Juli, wird auf dem Gelände am Ortsrand von Muschenheim reges Treiben herrschen. Alle Teilnehmer treffen sich dort zum Check-in. Einige werden mit ihren Mopeds schon eine kurze Schnuppertour in die Region unternehmen. Andere genießen einfach das Zusammensein und fachsimpeln über die verschiedenen Modelle.

Am Samstag, 30 Juli, beginnt in aller Frühe ab 7 Uhr der Start des Marathons. Die ersten Fahrer werden gegen 15 Uhr zurückerwartet, die Preisverleihung findet am Abend statt. Freitag- und Samstagabend gibt es für die Teilnehmer und Besucher bei freiem Eintritt eine Party mit Livemusik und DJ.

An den Abenden können alle Fahrzeuge auf dem Eventgelände bestaunt werden, denn Besucher sind herzlich willkommen, so die Veranstalter. Beim ersten Event kamen einige sogar mit ihrem Moped vorbei.

Auch interessant

Kommentare