1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Mit der Rikscha durch die Gemeinde

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

cwo_rikscha_120922_4c
Die Bewohnerin der Senioren-Dependance Limeshain, Dora Kösling, genießt ihren Ausflug mit der Fahrrad-Rikscha durch Limeshain. © pv

Limeshain (red). Drei Wochen lang können die Bewohnerinnen und Bewohner der Senioren-Dependance Limeshain ein ganz besonderes Angebot nutzen: Mit der unternehmenseigenen Rikscha werden Ausflüge rund um die zu den Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises (APZ-MKK) gehörende Pflegeeinrichtung im Ortsteil Hainchen angeboten.

Rikscha-Fahrer Volker Naumann tritt dafür ehrenamtlich in die Pedale und bereitet den Bewohnerinnen und Bewohnern schöne Stunden bei einem Ausflug durch Limeshain und in die nähere Umgebung. Die Fahrgäste bestimmen dabei selbst das Ziel: Wenn es gewünscht wird, radelt der geschulte Rikscha-Fahrer Naumann seine Passagiere sicher und umsichtig bis an den Waldrand zum Forsthaus des Ortes. Zurück von ihrem Ausflug, kann Bewohnerin Dora Kösling den anderen Bewohnerinnen und Bewohnern die Rikscha-Tour nur empfehlen. Sie dankte Naumann herzlich für die Möglichkeit, die Umgebung der Senioren-Dependance zu sehen: »Eine kleine Sightseeing-Tour. Herr Naumann ist ein ortskundiger Fahrer«.

Angebot noch bis Mitte September

Noch bis Mitte September erkundet Rikscha-Fahrer Naumann gemeinsam mit Interessierten die Gemeinde und wird seinen Fahrgästen dabei alle landschaftlich markanten Orte zeigen, an denen er auf den Fahrten gerne Zwischenstopps einlegt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Senioren-Dependance sind froh über diesen ehrenamtlichen Einsatz, der vieles möglich macht: »Nach ihrer Rückkehr erzählen viele, wie sehr sie den Ausflug genossen haben«, berichtet Anja Naumann, Fachkraft für soziale Betreuung.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist die Rikscha eine Möglichkeit, ihre Umgebung aus anderer Perspektive kennenzulernen. Die Bewohnerinnen und Bewohner genießen es, den Fahrtwind in den Haaren zu spüren und das Geschehen in ihrer Gemeinde zu beobachten. Um möglichst vielen dieses Erlebnis bieten zu können, organisiert die Koordinatorin für soziale Betreuung bei den APZ-MKK, Dr. Monika Fingerhut, den Verleih und Transport der Rikscha zwischen den 13 Einrichtungen der Alten- und Pflegezentren. Bewohnerinnen und Bewohner sowie das Personal der Senioren-Dependance Limeshain freuen sich nach den spätsommerlichen Ausfahrten schon jetzt, bald wieder an der Reihe zu sein.

Auch interessant

Kommentare