+
Wegen des schweren Unfalls war die B3 am Freitag für mehrere Stunden gesperrt.

Aufruf der Polizei

Nach schwerem Verkehrsunfall auf B3: Polizei sucht Zeugen

Schwerer Unfall bei Friedberg: Ein 69-Jähriger wurde schwer verletzt, die B3 war bis zum späten Freitagnachmittag in beide Richtungen voll gesperrt. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Update, 6. August, 12 Uhr:

Nach dem schweren Unfall auf der B3 am vergangenen Freitag

bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen

.

Hintergrund: Am Freitagnachmittag waren auf der Bundesstraße 3 zwischen den Abfahrten Ockstadt und Bad Nauheim/West zwei Autos frontal zusammengestoßen. 

Ein 62-jähriger Autofahrer aus dem Vogelsbergkreis fuhr mit seinem schwarzen Mercedes in Richtung Wöllstadt, als er gegen 14.40 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam und dort mit dem Suzuki eines 69-Jährigen aus Schotten kollidierte. Der Schottener zog sich dabei multiple Verletzungen zu und kam mit einem Rettungshubschrauber zur Untersuchung in eine Klinik. Glücklicherweise konnten dort keine schweren Verletzungen festgestellt werden. Seine Beifahrerin und der 62-jährige Mercedesfahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht. An beiden Fahrzeugen entstand mit rund 40000 Euro wirtschaftlicher Totalschaden.

Schwerer Unfall auf B3: Blutentnahme bei 62-Jährigem

Bei den Ermittlungen zum Unfallhergang konnte bei dem 62-Jährigen ein leichter Alkoholgeruch festgestellt werden, weshalb eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins durchgeführt wurden.

Warum der 62-Jährige auf die Gegenfahrbahn geriet, ist jedoch noch immer unklar. Er fuhr in einer Schlange von Autos in Richtung Wöllstadt und scherte nach ersten Angaben plötzlich aus. 

Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht Zeugen des Unfallgeschehens und andere Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise zur vorherigen Fahrweise des Mercedesfahrers Angaben machen können. 

Am Unfallort kamen mehrere Ersthelfer den Verunfallten zu Hilfe. Beim Eintreffen der Polizei befanden sie sich jedoch nicht mehr an der Unfallstelle, weshalb auch sie gebeten werden, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Update, 2. August, 17.50 Uhr: Laut Polizei ist die B3 im Bereich der Unfallstelle weiterhin voll gesperrt. Ein Gutachter ist vor Ort, die am Unfall beteiligten PKW sind noch nicht abgeschleppt. 

Die Beifahrerin des schwer verletzten 69-Jährigen erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, sie wurde in das Hochwald-Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher stammt laut Polizei aus Ulrichstein.

Erstmeldung, 2. August, 16.33 Uhr: Gegen 14.40 Uhr hat sich am heutigen Freitagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall auf der B3 zwischen den Abfahrten Ockstadt und Bad Nauheim/West ereignet: Der in Richtung Friedberg fahrende Unfallverursacher geriet aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal gegen den entgegenkommenden, in Richtung Butzbach fahrenden PKW. In diesem saßen der 69-jährige Fahrer aus Schotten und seiner 68-jährigen Frau. 

Schwerer Unfall auf B3: Rettungshubschrauber im Einsatz

Der 69-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Gießen geflogen. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. 

Derzeit ist die B3 in beide Fahrtrichtungen auf noch unbestimmte Zeit gesperrt.

Zeugen des Unfalls werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg unter 06031/6010 in Verbindung zu setzen.

red

Dieser Artikel von wetterauer-zeitung.de* könnte Sie auch interessieren:

Wetterauer Polizei ertappt vermeintlichen Serien-Einbrecher auf frischer Tat

Seit Jahren hält ein Einbrecher die Polizei in der Wetterau auf Trab. Nun sitzt ein 72-jähriger Altenstädter in Untersuchungshaft. Ihm werden insgesamt 23 Taten vorgeworfen.

*wetterauer-zeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare