1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Neuanfang im Mai

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

koe_PfarrerKaarlo_Friedr_4c
koe_PfarrerKaarlo_Friedr_4c © pv

Der Mai gilt als schönster Monat im Jahr, als Monat der Liebe. In den Mai wird hineingetanzt, in der Walpurgisnacht. Endlich werden wieder Feste gefeiert. Spaziergänge und Radtouren, es duften die Maiglöckchen. Wer im Mairegen steht, wird wachsen.

Endlich Frühling. Ein Aufatmen geht durch die Natur und durch so manches Herz. Alles erneuert sich, und auch die menschlichen Triebe erwachen. »Wie lieblich ist der Maien aus lauter Gottesgüt, des sich die Menschen freuen, weil alles grünt und blüht.« Die Herzen schlagen höher. Das Leben und die Liebe erwachen im Wonnemonat Mai.

Am 8. Mai ist dieses Jahr Muttertag. Am 8. Mai 1945, vor 77 Jahren, endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Nie wieder wollten wir Krieg in Europa. Wir wollen Frieden. Es ist Mai. Schau dir die Natur an. Wie wunderbar sind die Blumen. Sie blühen für dich und mich. Mach dir keine Sorgen. Alles neu macht der Mai. Lass dich begeistern von der Lebendigkeit der Natur, vom friedlichen Miteinander. Lass dich anstecken, von der Liebe des Wonnemonats Mai und freue dich an jedem neuen Tag.

Übrigens: Man kann auch glücklich werden, indem man etwas Neues anfängt, anderen etwas Gutes tut. Vielleicht sollten wir damit gleich einmal anfangen.

Pfarrer Kaarlo Friedrich,

Ev. Andreasgemeinde Büdesheim

Auch interessant

Kommentare