1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Neue Ampel für Fußgänger

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michel Kaufmann

Kommentare

RANSTADT - (jmk). Ab Montag, 4. März, wird die Fußgängerampel an der Bundesstraße 457 in Ranstadt auf Höhe der Mockstädter Straße erneuert. Die Straße wird während der Arbeiten halbseitig gesperrt, für Fußgänger wird eine provisorische Ampel errichtet. Die Ampel an der Bundesstraße habe eine wichtige Funktion, sie sichere den Fußgängerweg von und zur Bushaltestelle sowie zu einem Verbrauchermarkt, heißt es in einer Pressemitteilung von Hessen Mobil.

Wie die Behörde mitteilt, soll die neue Ampel ab Anfang April von Fußgängern genutzt werden können. Insgesamt werden rund 28 000 Euro investiert, die Gemeinde Ranstadt beteiligt sich mit 3000 Euro an den Kosten.

Die alte Ampel ist laut Hessen Mobil eine sogenannte „schlafende Ampel“: Erst wenn ein Fußgänger die Bundesstraße überqueren möchte und den Knopf drückt, schaltet sie sich ein. Anschließend schaltet sich die Ampel automatisch wieder aus. Dieses Prinzip soll bei der neuen Ampel beibehalten werden, die zudem mit LED-Technik ausgerüstet wird. „Fußgängerüberwege und Ampeln werden kontinuierlich nach dem neuesten Stand der Technik modernisiert. Aufgrund der verbesserten Signalwirkung durch die Umrüstung auf LED-Technik sind die Signale selbst bei Sonnenlichteinstrahlung gut zu erkennen, was die Verkehrssicherheit der Fußgänger und Verkehrsteilnehmer im Vergleich zu Niedervoltanlagen wesentlich erhöht“, schreibt Hessen Mobil. Ebenso werde der Stromverbrauch deutlich reduziert. Darüber hinaus wird der Bereich um die Ampel barrierefrei und sehbehindertengerecht ausgebaut, die Ampel erhält auch ein akustisches Freigabezeichen, die Grünphase wird dadurch für Fußgänger hörbar.

Auch interessant

Kommentare