+
Eine gehbehinderte Frau wurde in Nidda von einem gewissenlosen Dieb beklaut (Symbolbild).

Dreister Langfinger in Nidda

Dieb beklaut geh- und sehbehinderte Frau

Ein Dieb ohne jedes Gewissen hat einer 72-jährigen Frau in Nidda die Geldbörse geklaut. Kommt Ihnen dieser Mann bekannt vor?

Nidda - Bei einem Fall von Diebstahl in Nidda zeigte ein dreister Langfinger seine ganze Gewissenlosigkeit, als er eine geh- und sehbehinderte 72-jährige Frau nach ihrem Einkauf beklaute.

Die Frau hatte am vergangenen Donnerstag gegen 17.05 Uhr ein paar Kleinigkeiten in einem Geschäft gekauft und schob ihren Rollator anschließend zu einem Discounter in der Straße "Am Rauner Graben". Um die Einkäufe in ihrem Korb zu verstauen, hielt die Seniorin nach dem Verlassen des Marktes an einer Fensterfront im Außenbereich. 

Geldbörse auf der Fensterbank

Ihre Geldbörse legte sie dabei direkt vor sich auf die Fensterbank. Der Dieb näherte sich der 72-Jährigen von hinten, griff um sie herum und nahm das Portemonnaie an sich. Zu Fuß flüchtete der Mann in Richtung Stadtmitte und dann weiter mit einem Fahrrad. 

Zurück blieb eine sehr aufgeregte und verunsicherte Dame. Ihr Portemonnaie mit Krankenversicherungskarte, Personalausweis, Bankkarte und Bargeld war verschwunden. Insgesamt verlor die 72-Jährige wohl Wertsachen in Höhe von 150 Euro. Dabei dürfte der entstandene Sachschaden weniger stark ins Gewicht fallen, als die möglicherweise bleibende Angst und das Unsicherheitsgefühl. 

So soll der Dieb aussehen

Die Polizei in Büdingen sucht nun nach folgender Person: Der Dieb soll 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank sein und dunkelblonde bis hellbraune kurze Haare haben. Das Alter des Mannes wird auf 30 bis 40 Jahre geschätzt. Er soll am vergangenen Donnerstag ein braun-orangefarbenes Shirt und blaue Bermudas getragen haben. Geflohen sei er mit einem älteren schwarz-silbernen Tourenrad. Hinweise zur Identität des gesuchten Mannes oder Meldungen von Zeugen des Diebstahls nimmt die Polizei in Büdingen unter Tel.: 06042-96480 entgegen.

tom

Auch interessant

Gesamtes Terrassenmobiliar des Restaurants "Rheinschanze"geklaut

Zu einem dreisten Diebstahl kam es in der Nacht zu Dienstag bei der Gaststätte "Rheinschanze" auf der Maaraue in Mainz-Kostheim.

Wiesbadener Polizei knöpft sich die Poser-Szene vor

Nach Kontrollen im gesamten Stadtgebiet drohen vier Fahrern Fahrverbote, fünf Autos wurden stillgelegt. Ein Mercedes wurde sogar sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare