1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Niddatal

Bleibt der Orgelförderverein bestehen?

Erstellt:

Von: Udo Dickenberger

Kommentare

Niddatal (bf). Der Orgelförderverein lädt für Dienstag, 6. September, um 20 Uhr zu einer »richtungsweisenden« Jahreshauptversammlung ein. Die Veranstaltung soll in der Kapelle des Hauses Sankt Gottfried stattfinden. Thema ist laut Verein die Auflösung bzw. der Weiterbestand des Vereins, wenn dieser seine Ziele erreicht. Sollte kein Vorstand gebildet werden können, beginnt um 20.

45 Uhr die außerordentliche Jahreshauptversammlung, deren einziger Tagesordnungspunkt die Auflösung des Vereins sein würde.

Auf dem Programm der ordentlichen Hauptversammlung stehen die Berichte von Vorsitzendem, Schatzmeister und Revisoren. Auch ist laut Verein die Abstimmung zur Liquidierung des Vereins Thema, wozu eine Dreiviertelmehrheit erforderlich ist. Auch stehen Neuwahlen des Vorstands an, falls der Verein bestehen bleibt. Anträge sind an Vorsitzenden Dr. Wolfgang Maus zu richten.

Maus gibt laut Verein eine Einschätzung zu der Situation ab: Die Orgel wurde im Mai von Bischof Dr. Peter Kohlgraf geweiht. Das Vereinsziel sei erreicht. Bei einer Dreiviertelmehrheit könnte der Verein aufgelöst werden, da sein Zweck erreicht ist. Andererseits bestehe ein Defizit von 20 000 Euro, und auch in Zukunft würden Wartungsarbeiten anfallen.

Somit könnte der Verein bestehen bleiben. Für diese Option wäre eine einfache Mehrheit ausreichend. Als Folge davon wäre eine Neuwahl des Vorstands erforderlich. Kandidaten stehen laut Verein bereit. Sollte sich keine Mehrheit für sie finden, würde eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Anschluss die Auflösung des Vereins beschließen.

Eine weitere Möglichkeit wäre nach eigenen Angaben die Erweiterung der Vereinszwecke auf die Erhaltung der gesamten Basilika. Dafür sei allerdings eine Zustimmung aller Mitglieder erforderlich, also auch derer, die nicht anwesend sind. Der Verein schätzt die Chancen dafür schlecht ein.

Wer eine Erweiterung der Vereinszwecks wünscht, solle laut Orgelförderverein für die Auflösung des Vereins stimmen. So könne man später einen neuen Verein mit dem entsprechenden Zweck gründen, heißt es. Das sei nach eigenen Angaben einfacher als die Zweckänderung in der Satzung.

Auch interessant

Kommentare