1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Niddatal

Neues Leben für altes Kloster

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Niddatal-Ilbenstadt (pm). Vier Jahre nachdem Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir einen Förderbescheid für das Wohnprojekt »Leben und Wohnen an den Klostergärten« in Ilbenstadt überbracht hatte, erkundigte sich die Grünen-Landtagsabgeordnete Kathrin Anders nach dem Fortschritt bei dem Projekt. Joerg Weber, Regionalleiter der Oekogeno, und Manuela Schiffner, Vize-Vorsitzende des Vereins »Kultur im Klostergarten Ilbenstadt«, begrüßten Anders.

In der vergangenen Zeit ist viel passiert. Abstimmungen mit den Denkmalschutzbehörden und Corona haben das Projekt jedoch verzögert. Inzwischen ist aber alles soweit vorbereitet, dass die Bauarbeiten bald beginnen können.

Auf dem Areal soll ein Neubau mit 31 Wohneinheiten errichtet werden, für Menschen unterschiedlichen Alters und Familienstandes, mit und ohne Behinderung. Die denkmalgeschützten Gebäude werden saniert. In ihnen entstehen neben drei Wohneinheiten auch Gästezimmer, Coworking Spaces, ein Stadtteiltreff und ein Gemeinschaftsraum. Auch ein kleiner Regionalladen soll betrieben werden. Gebaut wird möglichst ökologisch vertretbar in Holzständerbauweise mit PV-Anlage auf dem Dach.

Auch interessant

Kommentare