1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Nisthilfen für den Steinkauz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Bleichenbach (red). Der Steinkauz zählt zu den Eulenvögeln und leider auch zu den stark gefährdeten Arten in unserer Region. Mit dem Anbringen von mehreren Nisthilfen in der Bleichenbacher Gemarkung haben Mitglieder der Bleichenbacher Natur- und Vogelschutzgruppe nun einen Beitrag zum Schutz dieser Tiere geleistet.

Ersatz für Baumhöhlen

»Rund um unser Heimatdorf gibt es glücklicherweise noch einige Streuobstwiesen,« berichtet Georg Schaffert, der Vorsitzende der Gruppe. Diese böten nämlich dem Steinkauz einen idealen Lebensraum. Hier finde er ausreichend Nahrung und es bestünden gute Chancen, dass Brutröhren auch genutzt werden.

Normalerweise würde der Steinkauz natürliche Baumhöhlen bevorzugen, die allerdings immer seltener würden, so Schaffert in seinen Ausführungen. Die runden Nisthilfen sollten an gut anzufliegenden älteren Bäumen aufgehängt werden. Zwei bis drei Steinkauzhöhlen pro Revier seien optimal, da eine Röhre für die Jungenaufzucht und die andere als Beutedepot genutzt werden könne, erklärt der erfahrene Naturschützer,

Die Gruppe hatte sich aufgeteilt, um möglichst effektiv zu arbeiten. Dabei wurde eine heruntergefallene Röhre neu angebracht, eine defekte Höhle musste ersetzt werden und drei weitere neue Nisthilfen wurden aufgehängt, unter anderem auf den vereinseigenen Streuobstwiesen in Richtung Selters.

»Die Montage der Nisthöhlen erfolgt am besten auf einem möglichst waagrechten Hauptast, wobei die Jungtiere vor der Einflugöffnung eine Auslaufmöglichkeit benötigen«, ergänzt Vorstandsmitglied Gundolf Eichenauer. »Für einen dauerhaften Schutz der Steinkäuze sei es allerdings auch wichtig, den Lebensraum Streuobstwiese sowie extensiv bewirtschaftete Mähweiden zu erhalten«, ergänzt Vorstandsmitglied Stefan Leiß.

2023 feiert der Verein Jubiläum

Für den Herbst plant der Verein eine Pflanzaktion für Obstbäume. Außerdem steht ein Jubiläum ins Haus. Im nächsten Jahr begeht die Vogel- und Naturschutzgruppe Bleichenbach ihr 50-jähriges Bestehen. Weitere Informationen zur Gruppe und ihren Unternehmungen sind erhältlich per E-Mail an die Adresse: vogelschutz- bleichenbach@web.de.

Auch interessant

Kommentare