leo_garten4_060822_4c
+
Seit fast acht Jahren kümmert sich Brigitte Hagen mit Hingabe um das Gärtchen in der Büdinger Neustadt.

Oberhessen im Fokus

  • VonLaura Eßer
    schließen

Region (leo). Jede Stadt hat ihre guten Seelen. In Büdingen ist Brigitte Hagen eine davon. Vor 22 Jahren kam sie aus Suhl in Thüringen in die Altstadt, wo ihr Mann als Uhrmachermeister (Gebrüder Türck) gearbeitet hat. Die Neustadt ist den Hagens zur Heimat geworden. Und so kümmert sich die 77-Jährige täglich um ein versteckt liegendes Gärtchen, das es ohne sie nicht geben würde.

Es blüht in allen Farben, zudem wachsen dort Kräuter, die Brigitte Hagen zum Kochen nutzt. Nachahmenswert.

Zu entdecken gibt es viel: Die steinreiche Wetterau hat auch in der Neustadt ihre Spuren hinterlassen...
Das Fachwerk und die Rosen harmonieren prächtig. Obwohl es nur ein paar Quadratmeter sind, auf denen Brigitte Hagens Blumen wachsen, stellt das Gelände ein Kleinod dar.

Kommentare