1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Popplow nun offiziell Leiter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

myl_PopplowBSBDSC_0280x__4c
Schulamtsdezernentin Jutta Tschakert erteilt Alexander Popplow die offizielle Beauftragung. © pv

Nidda/Büdingen (red). Alexander Popplow ist der neue Leiter der Beruflichen Schule Oberhessen (BSO). Popplow, der bereits seit mehr als einem Jahr dieses Aufgabengebiet kommissarisch übernommen hat, erhielt nun nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens die offizielle Beauftragung durch Schulamtsdezernentin Jutta Tschakert.

In seiner Ansprache dankte Popplow seinen Kolleginnen und Kollegen für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung seit der Fusion im Frühjahr 2021 und hob die gemeinsam realisierten Fortschritte in der Schulentwicklung hervor.

Er betonte aber auch, dass noch einiges an Strecke zu absolvieren sei, um der noch jungen Beruflichen Schule Oberhessen nach innen optimale Strukturen und nach außen ein klares und relevantes Profil zu geben. Die Schüler bilden dabei stets den Dreh- und Angelpunkt.

»Eine Schule mit zwei Standorten ist eine besondere Herausforderung, doch auf die Aufgaben, die vor uns liegen, freue ich mich sehr«, sagte Popplow.

Der 47 Jahre alte Diplom-Kaufmann begann im Jahre 2003 seine Laufbahn als Lehrer an der Beruflichen Schule in Büdingen. Dort legte er nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften auch die Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an beruflichen Schulen ab.

Zahlreiche Erfahrungen

Nach verschiedenen Aufgaben, unter anderem als Abteilungsleiter, und einer dreijährigen Abordnung an das Staatliche Schulamt, war er bis zu seiner Beauftragung zum Schulleiter als stellvertretender Direktor an den beruflichen Schulen in Büdingen und in Nidda tätig. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und stammt aus Schotten.

Die Berufliche Schule Oberhessen (BSO) ist im Jahre 2021 aus der Fusion der Beruflichen Schulen in Nidda und Büdingen entstanden. Als eines der großen beruflichen Schulzentren im Wetteraukreis wird in Nidda und Büdingen ein umfassendes Bildungsangebot vorgehalten, was vom klassischen Berufsschulunterricht über Hauptschul- und Mittlerem Abschluss bis zur Allgemeinen Fachhochschulreife reicht. Derzeit besuchen etwa 1300 Schüler die BSO. Infos gibt es unter www.bs-oberhessen.de.

Auch interessant

Kommentare