1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Ranstadt

Begegnung mit Alpakas

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

sda_ferienfreizeit_27082_4c
Bei der Ferienfreizeit im Lahntal steht auch ein Alpaka-Spaziergang auf dem Programm. © pv

Ranstadt (pm). Vergnügt, ausgelassen und sonnig begann die Ferienfreizeit für die Kinder der Naturfreunde Ober-Mockstadt. In diesem Jahr reiste die Gruppe ins Lahntal und bezog im Freizeitheim Nesselbrunn an einem schönen Waldrand Quartier. Von dem Ausflug berichten nun die Naturfreunde Ober-Mockstadt in einer Pressemitteilung.

Bereits am ersten Abend machten sich alle auf zu einem Erkundungsrundgang durch den angrenzenden Wald. Insekten, Asseln oder Spinnen begleiteten den Weg der 17 Mädchen und Jungen auf ihrem Rundgang.

Am nächsten Morgen besuchte die Gruppe das Schmetterlingshaus im botanischen Garten in Marburg. Bei einer Führung lernten die Kinder etwas über die wundersame Entwicklung der Schmetterlinge und dass diese mit ihrem Rumpf hören und mit den Füßen riechen können. Dann wurde es spannend, als alle das Schmetterlingshaus betreten durften. Über 40 verschiedene Arten exotischer Schmetterlinge mit fantastischen Farben, Mustern und Flügelformen leben dort und landeten auf den Fingern der begeisterten Kinder.

Gutmütig, intelligent und neugierig haben sich die Alpakas bei unserer Wanderung am nächsten Morgen vorgestellt. Zu zweit oder zu dritt durften die Kinder, nach einer kurzen Einführung zum Wesen der südamerikanischen Säugetiere, ein kuscheliges Alpaka an der Leine durch die Felder von Sterzhausen führen. Jack, Wotan, Desperado und Co. genossen den Ausflug sichtlich und für die Kinder glich die Wanderung der Entdeckung von Langsamkeit abseits von Lärm und Hektik. Waren die Kinder zu laut oder zogen an der Leine, blieben die Alpakas stehen und konnten nur mit viel Sanftmut und Ruhe zum Weiterlaufen bewegt werden. Den Tieren so nah zu sein, war eine wunderbare Erfahrung und wird sicher allen lange in Erinnerung bleiben.

Schon war der letzte Abend angebrochen, der jedes Jahr für eine Abschlussparty reserviert ist. Neu in diesem Jahr: »Die 60-Minuten-Challenge«. Als Team mussten die Mädchen und Jungs verschiedene lustige Aufgaben erledigen - etwa alle Blätter einer Klopapierrolle beschriften oder das Gurgeln von Weihnachtsliedern. Unausgeschlafen mussten am nächsten Morgen schon wieder die Koffer gepackt und die Heimreise angetreten werden. Mit vielen neuen Eindrücken freuen sich alle schon auf die Ferienfreizeit im nächsten Jahr, die, wenn es nach den Kindern nach ginge, auch zwei Wochen dauern darf.

Auch interessant

Kommentare