1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Ranstadt

Mit Essküche und Turnraum

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

leo_kita_280322_4c_1
Freude bei der Übergabe: Martina Grauling, Bürgermeisterin Cäcilia Reichert- Dietzel, Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch, Kita-Leiterin Michaela Wogatzki-Stürzl und ihre Stellvertreterin Sabrina Plonker (v.l.). © Pressedienst des Wetteraukreis

Ranstadt (prw). Die Kindertagesstätte Sonnenhügel ist ein offenes und freundlich gestaltetes Haus für Mädchen und Jungen aus Dauernheim. Vor kurzem ist ein Neubau für die Kinderkrippe entstanden. Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch übergab jetzt einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 900 000 Euro an Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Dietzel.

Zur Schaffung und Erhaltung eines bedarfsgerechten Betreuungsangebotes können Kommunen sowie Einrichtungen Fördermittel aus dem Investitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung 2017 bis 2020/2018 bis 2020 in Verbindung mit dem Landesinvestitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung 2020 und 2021 erhalten. Gefördert werden erforderliche Investitionen für Bau-, Renovierungs- und Ausstattungsmaßnahmen.

Farbkonzepz entwickelt

Bereits 2020 ist neben der Kindertagesstätte ein erweiterbarer Modulbau entstanden, der für die Krippe genutzt wird. In dem farbenfrohen Bau werden drei U3-Gruppen betreut. »Gemeinsam mit unserem Team haben wir für jeden Raum ein eigenes Farbkonzept entwickelt. Es war für uns wichtig, auch unsere Erzieherinnen und Erzieher in die Gestaltung einzubinden«, erklärt Leiterin Michaela Wogatzki-Stürzl. Neben einer offenen Essküche ist der große Turnraum ein wichtiger Bestandteil der Krippe. Reichert-Dietzel freut sich: »Mit den Fördermitteln können wir mit der erforderlichen Modernisierung in Dauernheim die bauliche Grundlage für die Bildung im frühkindlichen Bereich schaffen. Dies ist auch wesentliche Voraussetzung, um die Attraktivität des ländlichen Raumes für Familien zu erhöhen.«

»Die Kindertagesstätten in der Wetterau haben eine hohe Fachlichkeit. Verschiedene Ansätze unterstützen die frühkindliche Pädagogik. Dazu ist es notwendig, dass unsere Kitas nach den neuesten Erkenntnissen kindgerecht erweitert oder umgebaut werden. Gleichzeitig werden wir so dem hohen Betreuungsbedarf gerecht«, erklärte Becker-Bösch.

Auch interessant

Kommentare