1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Reichelsheim

Feuerwehr feiert 70-Jähriges

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ines Dauernheim

Kommentare

dab_kai_feuerwehr_150622_4c_1
dab_kai_feuerwehr_150622_4c_1 © Ines Dauernheim

Reichelsheim (kai). Die Feuerwehr schafft Verbindungen, sie belebt das dörfliche Miteinander, sie ist zur Stelle, wenn es brennt, ein Unfall passiert oder Hilfe nötig ist. Die Heuchelheimer Feuerwehr feiert diese Gemeinschaft zu ihrem 70-jährigen Bestehen am Sonntag, 26. Juni, ab 11 Uhr auf dem Dorfplatz und vor dem Feuerwehrgerätehaus.

»Wir möchten den Tag nutzen, um auf uns aufmerksam zu machen«, sagt Wehrführer und Vereinsvorsitzender Oliver Günther. Denn im kleinsten Reichelsheimer Stadtteil werde es immer schwieriger, genügend Freiwillige zu finden, die sich in der Feuerwehr engagieren. Es falle schwer, die vorgeschriebene Größe der Einsatzabteilung zu halten.

Mut machen zum Mitmachen

Daher sei es wichtig, auf die Situation aufmerksam zu machen und für die Freiwillige Feuerwehr zu werben und an den Werdegang der Feuerwehr und ihrer Aktiven in Heuchelheim zu erinnern. »Wir möchten Mut machen, bei uns mitzumachen«, sagt Günther. Die nunmehr 70-jährige Tradition eine Feuerwehr im Dorf zu haben, dürfe nicht enden.

Deshalb haben die Wehrleute einen Tag der offenen Tür mit allerlei Angeboten rund um die Feuerwehr organisiert. Auf dem Dorfplatz werden verschiedene Feuerwehrfahrzeuge ausgestellt und ihre Ausstattung präsentiert. Kleine Gäste und gern auch ihre Eltern können ausprobieren, wie es ist, mit dem Wasser auf ein »Brandhaus« zu zielen. Rund um den neuen Spielplatz am Dorfplatz können die jüngsten Gäste tollen und toben, es wird eine Hüpfburg aufgebaut, und die jüngsten Aktiven in der Heuchelheimer Feuerwehr, die Kindergruppe »Löschzwerge«, zeigen in einer Schauübung ihr Können.

An einem Infostand gibt es viele Informationen für mögliche Neu-Feuerwehr-Aktive über die Aufgaben der Feuerwehr und die Menschen, die die Heuchelheimer Feuerwehr ausmachen.

Um 11 Uhr startet ein kurzer Festkommers mit Ansprachen unter anderem von Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst und Kreisbrandinspektor Lars Henrich. Gründungsmitglieder und langjährige Vereinsmitglieder werden geehrt. Die Einsatzabteilung der Heuchelheimer Feuerwehr zeigt am Nachmittag in einer Schauübung ihr Können.

Verpflegt werden die Gäste mit Würstchen und Steaks vom Grill, Pommes, Krautsalat und selbstgebackenen Torten der Landfrauen. »Das ist eine Besonderheit in Heuchelheim: Seit Jahrzehnten unterstützen sich Feuerwehr und Landfrauen, wenn gefeiert wird«, sagt Monika Repp vom Landfrauenvorstand. Gern können diejenigen, die einen Kuchen oder eine Torte zum Buffet beisteuern möchten, ihre Spende bei Repp anmelden (Telefon 0 60 35/33 90). Außerdem gibt es noch einige freie Plätze im Kreise der Helfenden - wer einen Dienst übernehmen möchte, meldet sich bei Oliver Günther (Tel. 01 51/68 84 03 90).

Auch interessant

Kommentare