1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Reichelsheim

Kaninchen ausgesetzt

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

sda_kanninchen_170822_4c
Die Kaninchen sind in einen Pappkarton gesteckt und ausgesetzt worden. Nun sind sie im Tierheim. © pv

Reichelsheim/Florstadt (pm). Gestern ist an einem Glascontainer beim Rewe-Markt in Nieder-Florstadt ein Pappkarton gefunden worden, in dem Kaninchen waren - ein weibliches Kaninchen mit vier Jungtieren. Davon berichtet das Tierheim Elisabethenhof in einer Pressemitteilung.

Die Kaninchen seien dann ins Tierheim nach Reichelsheim gebracht worden. Obwohl das Tierheim im Moment in sämtlichen Bereichen überfüllt sei, hätten sich die Mitarbeiter kurzerhand entschlossen, umzubauen, um den fünf Kaninchen einen Platz anbieten zu können.

Die erste Nacht haben die Findlinge gut überstanden. Sie seien bereits tierärztlich untersucht und warteten nun, wie rund 40 andere ihrer Artgenossen, auf ein neues Zuhause in der Außenhaltung mit einem großen Gehege - und ohne Gefahr zu laufen, wieder in einem Pappkarton zu landen.

In der Pressemitteilung heißt es: Das Aussetzen von Tieren ist eine Straftat. Sämtliche Hinweise würden vertraulich behandelt, wer etwas gesehen habe, könne sich ans Tierheim wenden. Auch wenn man Interesse an einem der Tiere habe (unter der Telefonnummer 0 60 35/9 61 10 oder per E-Mail an th-elisabethen hof@bmt-tierschutz.de).

Auch interessant

Kommentare