Schrittweiser Ausbau gegen die A5-Staus

Auch zwischen Friedberg und der Raststätte Wetterau sollen ab 2018 die Seitenstreifen während der Rush-hour befahren werden. So sollen die Staus reduziert werden.

Auch zwischen Friedberg und der Raststätte Wetterau sollen ab 2018 die Seitenstreifen während der Rush-hour befahren werden. So sollen die Staus reduziert werden.

Diese Freigabe werde derzeit vorbereitet, erklärt Daniela Czirjak von der Straßenbaubehörde „Hessen Mobil“. Der Aufwand ist nicht zu verachten: Weil normale Standspuren einer Dauerbelastung nicht stand hielten, müssen sie ausgebaut werden. Dafür müssen auch Brücken erweitert werden. Das größte Teilprojekt ist der Umbau der Anschlussstelle Friedberg, der derzeit im Genehmigungsverfahren ist. Die Überführung der Autobahn über die B455 soll so breit ausfallen, dass die A5 später auf acht Spuren erweitert werden kann. Das plant der Bund längst für den gesamten Abschnitt zwischen Nordwestkreuz Frankfurt und Gambacher Kreuz.

Die neue Anschlussstelle Friedberg soll eine eigene, separate Verteilerfahrbahn in Richtung Frankfurt erhalten. Von Rosbach ist eine direkte Auffahrt als Rechtskurve Richtung Kassel vorgesehen. Von Frankfurt aus soll die Ausfahrt Friedberg zweispurig ausfallen. dpg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare