1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Rosbach

Per App einen Kleinbus buchen

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

Rosbach (pm). Wie kann das Nahverkehrsangebot verbessert werden? Die »Stimme RosbachRodheim« hat sich mit dieser Frage beschäftigt und dazu eine Pressemitteilung verfasst. Darin heißt es, dass sich die Mitglieder für einen »On-Demand-Shuttleservice« im Stadtgebiet einsetzen.

»Zurzeit ist der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) überall im Land im Gespräch. Das 9-Euro-Ticket hat gezeigt, dass ein gutes Angebot auch viele Menschen dazu bewegt, den ÖPNV zu nutzen«, heißt es in der Pressemitteilung. Und: »Schon wird über mögliche Nachfolgeangebote schwadroniert, vom 69-Euro-Monats- bis zum 365-Euro-Jahres-Ticket gibt es da viele Vorschläge.« Doch hätten alle eine Schwachstelle: »Die Tatsache, dass der ÖPNV in vielen Teilen schon jetzt überlastet ist und es Regionen und Orte gibt, die nicht oder nur unzureichend an bestehende Linienverbindungen angeschlossen sind.« Dies treffe auch für Rosbach zu. Alle bisherigen Versuche, eine bessere Anbindung an den RMV mit seiner Taktung nach Frankfurt zu bekommen, seien gescheitert. Auch der Aufbau eines innerörtlichen öffentlichen Verkehrsangebots (Stadtbus) sei aus Kostengründen nicht realisierbar.

Deshalb habe man sich mit dem Thema befasst und sei dabei auf die Möglichkeit des »On-Demand-Shuttleservice« gestoßen. Er solle Fahrgäste bedarfsgerecht und durch Zusammenführen mehrerer, individueller Fahrwünsche schnell an ihr Ziel bringen. Dieser linien- und fahrplanunabhängige Verkehr werde auf einer digitalen Plattform organisiert und von den Fahrgästen grundsätzlich per App gebucht und bezahlt. Damit aber auch Menschen, die kein Smartphone besäßen, nicht ausgeschlossen würden, sei eine telefonische Buchung und Kartenzahlung im Bus möglich.

Bei den auch im RMV bereits eingesetzten Fahrzeugen handele es sich um elektrisch betriebene Kleinbusse. Dieses System werde bereits in zwölf Städten des RMV-Gebiets angeboten. Unter anderem in Taunusstein und in Frankfurt.

Gerd Bourda, Nahverkehrsexperte der »Stimme«, sagt dazu: »Der ›On-Demand-Shuttleservice‹ ist ein zukunftsfähiges Angebot zur Ergänzung des linien- und fahrplanabhängigen ÖPNV und wäre daher auch für Rosbach eine super Lösung.« Dieter Kurth, Fraktionsvorsitzender der »Stimme«, sagt: »Weil dieses Konzept wegen seiner Benutzerfreundlichkeit offensichtlich in vielen Städten gut angenommen wird, haben wir einen entsprechenden Prüfauftrag an den Magistrat auf den Weg gebracht.« Die Mitglieder der »Stimme« sagen: »Sollte dieses System in Rosbach realisierbar sein, wäre es ein riesiger Gewinn für die Mobilität der Rosbacher Bürgerinnen und Bürger und darüber hinaus ein großer Beitrag zu einem klimafreundlichen Nahverkehr.«

Auch interessant

Kommentare