1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Rosbach

»Rosbach Rollau«: »Hasenspringer« eröffnen die neue Kampagne

Erstellt:

Von: Edelgard Halaczinsky

Kommentare

hed_hasen1_100123
Das Orga-Team der »Hasenspringer« mit Prinzessin Vivian I., die bereit einen Orden aus Köln hat. © Lothar Halaczinsky

Zwei Jahre schöpferischer Pause liegen hinter dem Karnevalsverein »Hasenspringer«, nun geht es wieder mit Volldampf in die neue Kampagne.

Am Freitag startete der Kartenvorverkauf für die beiden Prunksitzungen am 11. und 17. Februar in der Adolf-Reichwein-Halle.

Hinter den Kulissen wird schon fleißig am Programm für 2023 geübt und gearbeitet. »Es werden ein paar gewohnte Programmpunkte wegfallen, aber dafür wird auch wieder vieles neu hinzu kommen«, sagt der Vereinsvorsitzende Alexander Tillmanns mit Blick auf die Sitzungen. Eine neue Tanzgruppe wurde von Larissa Laukötter aus der Taufe gehoben, und auch in der Bütt hat sich allerhand getan. Da wird man sich zum Beispiel auf Vater Arndt Kolk und seinen Sohn freuen dürfen, die mit Neuigkeiten vom heimischen Herd aufwarten und keinem Konflikt aus dem Weg gehen.

Höhepunkt im Karnevalistenleben

Für Prinzessin Vivian Löbrich und Prinz Jannik Blecher ist die Session 2023 bereits in vollem Gange. Ihre ersten Orden haben die beiden schon erhalten - die Lyskircher Junge, ein Verein zur Pflege der Kölner Mund- und Eigenart, hatte das Prinzenpaar zu sich ins Rheinland eingeladen und mit einem Orden bedacht. »Jetzt werden wir fast jedes Wochenende unterwegs sein«, freut sich Vivian. Für sie ist das Amt der Faschingsprinzessin der Höhepunkt in ihrem Karnevalistenleben. Schon im Grundschulalter stand sie als kesser Büttennachwuchs vor dem närrischen Publikum und hielt den Großen den Spiegel vor. Mutter und Großeltern hatten ihr nicht nur das Talent, sondern auch die Liebe zum Fasching in die Wiege gelegt. Ihre erste Fremdensitzung nach der Amtsübernahme wird sie allerdings ohne den Prinzen an ihrer Seite absolvieren müssen: Er hütet derzeit wegen Krankheit das Bett, schickte aber närrische Grüße an seine erwartungsfrohen Vereinskollegen im Foyer der Adolf-Reichwein-Halle.

Noch vier Wochen wird es dauern, dann wird der närrische Gruß »Rosbach Rollau« den großen Saal der Adolf-Reichwein-Halle erfüllen und die heiße Phase des Fasching beginnen. »Wir hoffen, dass wir wieder den Stand von vor Corona erreichen, als wir einen tollen Kinderfasching und zwei ausverkaufte Prunksitzungen hatten«, meinte Vereinschef Tillmanns. Am Sonntag, 5. Februar, von 15 bis 18 Uhr gibt es wieder den Kindermaskenball, gefolgt von der 1. Prunksitzung am Samstag, 11. Februar, und der 2. Prunksitzung am Freitag, 17. Februar (Einlass jeweils 18.45 Uhr, Beginn 19.31 Uhr).

Am Samstag, 18. Februar, beginnt um 15.11 Uhr die einstündige Rathausstürmung mit anschließendem Narrenzug durch Ober-Rosbach und der »Hasenspringer«-Faschingsparty mit viel Musik für die ganze Familie ab 18 Uhr in der Adolf-Reichwein-Halle.

Karten für die Sitzungen gibt es Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr unter Tel. 0 60 03/8 29 04 66.

Auch interessant

Kommentare