1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

SG mit Jubiläumsjahr zufrieden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

leo_sgbindsachsen_280422_4c
Mit diesem Vorstandsteam geht die SG Bindsachsen anstehende Aufgaben an. Vorsitzender bleibt weiterhin Florian Groth (vorne, 3. v. l.). © pv

Bindsachsen (red). Nachdem die Jahreshauptversammlung der Sportgemeinschaft (SG) Bindsachsen 1921 pandemiebedingt zweimal nicht stattfinden konnte, zog der Verein nun eine Bilanz der vergangenen beiden Geschäftsjahre. Außerdem standen beim Traditionsklub Vorstandswahlen an. Vorsitzende bleibt weiterhin Florian Groth, sein Stellvertreter Mathias Kleer.

Das Ende einer Ära

Nach über 45 Jahren Vorstandsarbeit, davon 40 Jahre als Kassenwart, stellte sich Klaus Kehm nicht mehr zur Wahl. »Damit geht eine Ära zu Ende«, betonte der Vorsitzende, der die Leistungen Kehms würdigte. Bei der Einarbeitung seines Nachfolgers Dennis Ludwig wird er mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Schriftführer im neuen Vorstand ist Max Kehm. Die Versammlung wählte Tobias Mäser, Willi Siebert, Steffen Baumgart, Lukas Kehm, Manuel Kleer, Bruno Reimöller, Stefan Emmrich und Michael Heinrich zu Beisitzern. Pressewart bleibt Stefan Leiß, Jugendleiter bleibt Mathias Kleer. Auch im Spielausschuss, bestehend aus Sebastian Kempf, Daniel Döpp und Christian Brücher, gibt es keine Veränderungen.

Florian Groth blickte in der Versammlung auf die Herausforderungen des Vereins angesichts der Pandemie zurück, berichtete dabei unter anderem von wirtschaftlichen Einbußen. Ein durchweg positives Fazit zog der Vorsitzende im Hinblick auf das 100-jährige Bestehen, das der Verein im vergangenen Jahr gefeiert hatte. Groth bedankte sich insbesondere beim Organisationsteam, das einige größere Veranstaltungen am Sportplatz und im Dorfgemeinschaftshaus auf die Beine gestellt hatte. Mit dem Fußballcamp für die Nachwuchskicker und der Gemeindemeisterschaft der Seniorenmannschaften dürften sich zwei Initiativen auch in Zukunft etablieren.

Höhepunkte der Feierlichkeiten waren der Kommersabend im Herbst und die dreitägige Ausstellung zum Jubiläum mit Bildern und Utensilien aus der Vereinsgeschichte. Die SG erstellte eine Homepage, verkaufte die neue grün-weiße Vereinskleidung und Fanartikel. Sportheim und Außenanlagen bekamen einen neuen Anstrich und in der Festschrift arbeitete Stefan Leiß die Vereinsgeschichte auf. 25 neue Mitglieder schlossen sich der SG an.

Kritik übte der Vorsitzende an der Gemeindeverwaltung Kefenrod. Groth erklärte, dass sie sich im Winter über mehr als drei Monate lang nicht in der Lage gesehen habe, die Wasserleitungen für das Vereinsheim instand zu setzen.

Der Spielausschussvorsitzende Sebastian Kempf ging ebenfalls auf die Auswirkungen der Pandemie auf das Sportgeschehen ein. In der aktuellen Saison werden die Mannschaften, wie auch in der Vorsaison, vom Trainerduo Simon Greco und Sebastian Hopp betreut. Mehrere Spieler aus der Jugend integrierte die SG in den Seniorenbereich.

Charity-Lauf für Juni geplant

Jugendleiter Mathias Kleer vermeldete, dass alle Altersklassen innerhalb der JSG Kefenrod besetzt sind. Allein 23 Kinder sind bei der SG Bindsachsen aktiv. Ab der neuen Saison wird die SG sechs Jugendtrainer stellen. Trainings- und Spielbetrieb einiger Jugendmannschaften und auch das Fußballcamp im Juli werden auf dem eigenen Sportplatz stattfinden. Zudem wird am Samstag, 25. Juni, erstmals ein Charity-Lauf stattfinden.

Kassenwart Klaus Kehm verbuchte leichte Gewinne in den Wirtschaftsjahren 2020 und 2021. Die Kassenprüfer attestierten ihm sehr gute Arbeit.

Auch interessant

Kommentare