1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Sozialindex: Ein Abbild der Lebenslagen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Wetteraukreis (pdw). Wie erweist sich die finanzielle Lage der Bürgerschaft? Wie gliedert sich die Struktur der Privathaushalte auf? Wie viel Wohnraum steht insgesamt zur Verfügung? Diese und zahlreiche weitere Fragestellungen finden im neuen Sozialindex des Wetteraukreises und seiner 25 Städte und Gemeinden Berücksichtigung. Der Sozialindex beinhaltet die Daten für die Jahre bis 2020.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK) der Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie Fachkräften der Kreisverwaltung ging die Erstellung der Sozialindexe für alle 25 Städte und Gemeinden des Wetteraukreises vonstatten. Hierbei wurde für jede Kommune ein Dossier mit 73 Indikatoren in zehn Themenfeldern gefertigt. Die Themenbereiche enthalten Informationen zur regionalen Lage und Bevölkerung, Struktur der Haushalte, Wohnlagen, Erwerbstätigkeit/-losigkeit, Erziehung, Bildung und Qualifikation, wirtschaftlichen Lage, besonderen Lebenslagen, zivilgesellschaftlichen Teilhabe, Sicherheit im öffentlichen Raum sowie existenzsichernden Leistungen. Hieraus wiederum resultiert eine Datensammlung für die jeweilige Kommune, die die soziale und wirtschaftliche Lage der Bevölkerung mitsamt den Lebenslagen und örtlichen Umständen abbildet. Der Sozialindex soll immerwährend im Schulterschluss mit den Kommunen weiterentwickelt werden, sagt Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch (SPD).

Abrufbar sind die Daten unter wetteraukreis.de/service/kinder-jugend-familie-frauen/ sozialindex.

Auch interessant

Kommentare