1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Spannung rund ums Stöffche

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

cwo_gerdfischer_040522_4c
Lokalkolorit statt Blutrünstigkeit - damit punktet Gerd Fischer in seinen Krimis. Den neuesten stellt er jetzt vor. © pv

Stockheim (red). Krimi-Spannung in der Kulturhalle Stockheim: Am heutigen Mittwoch, 4. Mai, wird der aus Altenstadt-Höchst stammende Frankfurter Autor Gerd Fischer um 19 Uhr aus seinem neuen Krimi »Der Apfelwein-Botschafter« lesen.

In Kommissar Rauschers neuem Krimi-Abenteuer geht es um die Konkurrenz zwischen Bier und Apfelwein in Frankfurt. In der Stadt wird nämlich ein Apfelwein-Dezernat gegründet, doch schon kurz nach der Bekanntgabe gibt es im Internet Anfeindungen gegen das Projekt. Die Gegner scheinen vor nichts zurückzuschrecken, nicht einmal vor Mord. Opfer ist ausgerechnet der neue Apfelwein-Dezernent Joachim Adlhof, der in seinem Haus auf dem Riedberg tot aufgefunden wird. Kommissar Andreas Rauscher ist nach wie vor vom Dienst suspendiert, übernimmt aber für die Frankfurter Mordkommission verdeckte Ermittlungen im Dezernat. Bald stößt er auf erste Spuren, die ihn in die Lokalpolitik führen.

Plädoyer für Hessens Kulturgut

»Wer meine Krimis kennt, weiß, dass es nicht blutrünstig zugeht, dafür aber mit viel Lokalkolorit und Themen, die den Frankfurtern am Herzen liegen«, betont Gerd Fischer. Nach seinen erfolgreichen Krimis »Abgerippt«, »Einzige Liebe«, »Ebbelwoijunkie«, »Frau Rauschers Erbe« und dem Thriller »Rotlicht Frankfurt« (Longlist Crime Cologne Award 2020) legt er mit »Der Apfelwein-Botschafter« einen Krimi mit viel Schmackes vor und gleichzeitig auch ein leidenschaftliches Plädoyer für Hessens wichtigstes Kulturgut: dem Stöffche.

Der Eintritt zur Lesung in der Kulturhalle ist frei, nach dem Motto »pay, what you want« wird aber für den Künstler der »Hut durch die Reihen gehen«. Eine Voranmeldung über die Internetseite www.kulturhalle-stockheim.de ist ratsam, da nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen zur Verfügung steht. Der Einlass startet ab 18.45 Uhr. Außerdem hat an diesem Abend der Biergarten »Kulturrampe« ab 18 Uhr geöffnet.

Auch interessant

Kommentare