1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Stolpersteine in Altenstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Altenstadt (jwn). In Altenstadt werden Stolpersteine zur Erinnerung an die Opfer der NS-Zeit verlegt. Einstimmig wurde während der jüngsten Gemeindevertreterversammlung ein gemeinsamer Antrag von den Grünen, der CDU, der FWG und der SPD angenommen. Die Gemeindevertretung folgte dem Vorschlag der Initiative für Vielfalt und Demokratie in Altenstadt, sogenannte Stolpersteine verlegen zu lassen.

In einer emotional sehr bewegenden Rede von FDP-Sprecher Claus Pfeffer, in der er über Gräueltaten während der NS-Zeit in Altenstadt berichtete, schloss sich auch die FDP diesem Antrag an. Diese Stolpersteine sollen im August in den Ortsteilen Altenstadt, Höchst und Lindheim von dem Künstler Gunter Demnig im Zusammenhang mit einer ähnlichen Aktion in Büdingen verlegt werden. Bei der Auswahl der Standorte sollen die beiden Geschichtsvereine (AGKK und HOGO) sowie Mitglieder des Kulturausschusses mitwirken.

Auch interessant

Kommentare