1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Tobias Utter tritt erneut als CDU-Kandidat an

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

hed_utter_251122_4c_3
Tobias Utter will den Wahlkreis Wetterau I erneut für die CDU gewinnen. © pv

Wetteraukreis (red). In der Adolf-Reichwein-Halle in Rosbach haben die Delegierten der Wetterauer CDU am Samstag ihren Kandidaten für die Landtagswahl im Wahlkreis 25 (Wetterau I) nominiert: Der amtierende Landtagsabgeordnete Tobias Utter soll die südliche Wetterau auch 2023 für die Christdemokraten gewinnen. Er sitzt bereits seit 2008 für die CDU im Landtag.

Kreisvorsitzende, Staatsministerin Lucia Puttrich betonte zuvor die Wichtigkeit einer beständigen Regierung in Hessen: »Wir leben in einer Zeit voller Umbrüche, Krisen und Katastrophen. Was wir als CDU geben müssen, ist klar: Sicherheit in diesen unsicheren Zeiten.« Die Union in Hessen sei ein gutes Team, eine Mischung aus jungen, erfahrenen, weiblichen und männlichen Christdemokraten.

Tobias Utter bezeichnete Puttrich als »Kümmerer«, der sich für die Menschen in seinem Wahlkreis einsetze. Gemeinsam werde die CDU für die bevorstehenden Wahlkämpfe »die Ärmel hochkrempeln« und zeigen, dass sie bestens aufgestellt sei. »Wir wollen die Weichen dafür stellen, dass auch nachfolgende Generationen gut leben können.«

In geheimer Wahl stimmten 58 der 71 Delegierten (84,1 Prozent) für den 60-Jährigen aus Bad Vilbel. Zu Utters Ersatzkandidat wählte man den 44-jährigen Geschäftsführer Stephan Theiß aus Karben (85 Prozent).

Die Landtagswahl in Hessen wird im Herbst 2023 stattfinden. Der Wahlkreis 25 umfasst die Städte und Gemeinden Bad Vilbel, Karben, Friedberg, Wöllstadt, Rosbach und Niddatal.

Auch interessant

Kommentare