1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Transparenz zur Schließung schaffen

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

Bad Salzhausen (red). Um weiter Transparenz zu schaffen und Fakten zu sammeln, laden die Vertreter der Interessengemeinschaft »Die Therme soll leben« gemeinsam mit Vertretern des Ortsbeirats Bad Salzhausen zu einer Informationsveranstaltung am 7. September ein. Ort der Veranstaltung ist der Kursaal im Kurhaushotel. Beginn ist um 18 Uhr.

Während dieser Veranstaltung sollen Fakten, Bedürfnisse und Ideen zum Thema Justus-von-Liebig-Therme beziehungsweise zu einem adäquaten Folgekonzept gesammelt und besprochen werden. Alle Interessierten sind dazu eingeladen. Nach zahlreichen mitunter kontroversen, doch größtenteils guten Gesprächen mit den Entscheidungsträgern zieht der Ortsbeirat Bad Salzhausen mittlerweile das positive Fazit, dass eine große Bereitschaft besteht, in den gemeinsamen Dialog zu gehen. »Neben sehr begründeten Bedenken von auf die Therme angewiesenen Menschen sowie direkt oder indirekt von der Therme abhängigen Gewerbetreibenden, hätte eine Thermenschließung auch spürbare Auswirkungen auf die Prädikatisierung des Kurortes«, schreiben die Organisatoren. Der Ortsbeirat Bad Salzhausen sieht mittlerweile erste Zeichen dafür, dass die Verantwortlichen die Notlagen sowie die sachlich platzierten Argumente und Forderungen ernst nehmen und darauf eingehen wollen.

Darüber hinaus wurde abermals zugesagt, dass der Ortsbeirat Bad Salzhausen in die Planungen und Konzeptionen miteinbezogen werden wird. »Hinterfragt werden muss hierbei aber, aus welchen Gründen seitens der Stadtverwaltung bereits jetzt von einem fertigen Nutzungskonzept gesprochen wird. Die notwendigen Änderungen und Anpassungen am Nutzungskonzept aus den sich zwischenzeitlich ergebenden Fakten werden dann sicherlich noch vorgenommen, um im Planungsverfahren auch Geschäftsordnungskonformität zu erlangen«, schreiben die Vertreter. Der Ortsbeirat weist auf seinen Newsletter auf www.ob-badsalzhausen.de hin.

Auch interessant

Kommentare